Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Angehobenes Mindestalter

Angehobenes Mindestalter

Foto: 123RF.com

Die Landesregierung plädiert dafür, das Mindestalter für die Einschreibung in den Kindergarten auf drei Jahre anzuheben.

Eine der Neuerungen im Sammelgesetz (Omnibus), das die Landesregierung am Dienstag beschlossen hat, betrifft den Kindergarten beziehungsweise das Mindestalter für die Einschreibung.

Auf Vorschlag der Bildungslandesräte und angesichts des ausgebauten Betreuungsnetzes für Kleinkinder plädiert die Landesregierung für eine Anhebung des Mindestalters auf drei Jahre. Somit können künftig alle Kinder, die mindestens drei Jahre alt sind oder innerhalb des Jahres das dritte Lebensjahr vollenden, in den Kindergarten eingeschrieben werden.“

In Fachkreisen auf internationaler Ebene werden die drei Jahre als Alter für einen Eintritt in die Bildungsinstitutionen empfohlen, zu denen der Kindergarten bekanntlich zählt“, sagte nach der Regierungssitzung Landeshauptmann Arno Kompatscher. Damit setzt die Landesregierung das Konzept der Kleinkindbetreuung „Von null bis drei Jahren“ um, wie in der Klausur der Landesregierung Anfang Mai dieses Jahres beschlossen.

„Im Hinblick auf die Genehmigung des Sammelgesetzentwurfes werden wir nun die Gespräche mit den verschiedenen Interessensvertretungen suchen“, so Bildungslandesrat Philipp Achammer.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • ahaa

    Ihr seit krank und eure Handlungen sind pervers.
    Warum darf man sie nicht im Labor züchten? Es ist möglich heute und wurde schon gemacht. Wer eines bestellt bekommt Kindergeld vom Staat. Ist es noch zu früh für die Industrietreiber es zu realisieren? Eine Sensibilisierung wäre angebracht Liebe Presse lohnschreiber. Oder wartet ihr auf das ok der Politik und Gesetzgeber?
    Kinder unter 3 Jahren lernen mit, merkt euch das. Wenn sie dann irgendwann kein Selbstwertgefühl haben, seit ihr Schuld.Die Suizid Rate steigt und steigt und dann kommt so was!
    Wie gesagt ihr seit für mich nicht nur krank sondern Abschaum.
    Ist das das Ergebnis einer guten Politik? Das beide Eltern für ihre Kinder keine Zeit haben? Der Kompatscher wird dafür sein, verstehe ich. Denn er ist einer, der mit so vielen Kindern so eine Arbeit annimmt. Das sagt für mich doch alles.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen