Du befindest dich hier: Home » Sport » Weis im Hauptfeld

Weis im Hauptfeld

Alexander Weis (Foto: Runggaldier)

Horst Rieder und Alexander Weis haben sich für das Hauptfeld der 15.000 Dollar ITF-Turniere von Netanya und Tabarka qualifiziert.

Der Völser Rieder schaltete am Dienstag in Israel in der zweiten, entscheidenden Qualifikationsrunde den Südafrikaner Rikhardt Bierman mit 6:4, 6:3 aus. Gestern zum Auftakt profitierte der Spieler vom TC Rungg von der Aufgabe vom Israeli Shahar Gabay, gegen den er bereits mit 6:0, 1:0 führte. Auf wen Rieder im Hauptfeld trifft, muss erst noch ausgelost werden.

Alexander Weis hat sich bereits gestern für den Main Draw von Tabarka qualifiziert. Der 22-jährige Bozner, der in der Qualifikation von Tunesien als Nummer 1 gesetzt war, schaltete zunächst den Isländer Egil Sigurdsson mit 6:1, 6:1 aus und am Nachmittag auch Rob Reynolds aus Neuseeland mit 6:1, 6:3. Weis hatte jedoch Lospech: Der Südtiroler trifft in Runde 1 auf den als Nummer 2 gesetzten Schweizer Jakub Paul, der in der ATP-Weltrangliste an Position 574 geführt wird.

Weis steht heute Nachmittag im Doppel mit dem Argentinier Nicolas Alberto Arreche im Einsatz. Das italienisch-argentinische Duo trifft in der Startrunde auf die als Nummer 3 gesetzten Alexander Merino (PER)/Manuel Pena Lopez (ARG).

Trocker und Saccani scheitern in Qualifikation

Für Vickie Trocker und Silvia Saccani kam hingegen das Qualifikations-Aus in Padua bzw. Tabarka. Die Völserin Trocker verlor bei ihrem ITF-Saisondebüt gegen die als Nummer 1 gesetzte Italienerin Dalila Spiteri mit 0:6, 0:6, die Gaiserin Saccani zog hingegen gegen Landsfrau Alessandra Simone mit 5:7, 3:6 den Kürzeren.

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen