Du befindest dich hier: Home » Kultur » Lebendige Werkstatt

Lebendige Werkstatt

Am 19. Juni laden das Friedenszentrum, Donne Nissà und die OEW-Organisation für Eine solidarische Welt von 17 bis 21 Uhr zu Begegnungsmomenten der besonderen Art.

Am 19. Juni laden das Friedenszentrum, Donne Nissà und die OEW-Organisation für Eine solidarische Welt von 17 bis 21 Uhr zu Begegnungsmomenten der besonderen Art: Im Bozner Semirurali-Park können die Besucher*innen frei nach ihrem Interesse verschiedene kreative Tätigkeiten ausprobieren und mit den Künstler*innen in Austausch treten.

Einer der Künstler*innen ist z. B. Moustapha Dieng.

Der Südtiroler studierte an der Kunstakademie in Dakar, der Hauptstadt seines Heimatlands Senegal. Er ist begnadeter Comic-Zeichner und bietet vor allem Malworkshops an Südtiroler Schulen an.

Eliana Muraro ist hingegen in Brasilien geboren und seit Jahrzenten in Bozen zuhause. Als geübte Puppennäherin unterstützt sie seit einiger Zeit das „Projeto Bunekas“.

Das Projekt führt Freiwillige in ganz Brasilien zusammen, die Schwarze Puppen nähen und sie meist Kindern in afrikanischen Ländern schenken. Ihnen und noch weiteren Künstler*innen können die Passant*innen nicht nur in Sachen Fingerfertigkeit etwas abschauen, sie können auch mit ihnen ins Gespräch kommen: Woher stammt das jeweilige Kunsthandwerk? Wo haben es die Künstler*innen erlernt? Und was wollen sie damit zum Ausdruck bringen?

Bei Regen findet die Veranstaltung im Mehrzwecksaal Europa, Neubruchweg 11 / Bozen statt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen