Du befindest dich hier: Home » Sport » Sinner scheidet aus

Sinner scheidet aus

Jannik Sinner

Jannik Sinner ist am Samstagnachmittag in der ersten Qualifikationsrunde des ATP-500-Rasenturniers von Halle ausgeschieden.

Der 17-jährige Sextner musste sich zum Auftakt dem Portugiesen Joao Sousa (ATP 71) knapp in drei Sätzen mit 7:6(6), 3:6, 4:6 geschlagen geben.

Der Pusterer, der von den Veranstaltern eine Wild-Card für die Qualifikation bekam, hatte Lospech: Zum Auftakt traf Sinner auf Joao Sousa. Der Weltranglisten-71. aus Portugal, der vor drei Jahren schon einmal die Nummer 28 der Welt war, ist in der Qualifikation von Halle als Nummer 1 gesetzt.

Trotzdem verlangte Sinner Sousa heute alles ab: Das Match war von Anfang an sehr ausgeglichen. Im ersten Satz verteidigten beide Spieler ihren Aufschlag bis zum 6:6, Sinner ließ sogar keinen einzigen Breakball zu. Im Tiebreak zog der Südtiroler gleich auf 3:1 davon und konnte sich kurz darauf mit 8:6 behaupten.

Im zweiten Spielabschnitt fand Sousa dann immer besser ins Spiel. Beim Stande von 3:2 nahm er Sinner den Service ab und erhöhte wenig später auf 4:2. Der 30-jährige Portugiese holte im neunten Game, immer auf Aufschlag des Pusterers, das nächste Break zum 6:3-Satzgewinn.

So musste dieses Match im dritten Satz entschieden werden. Sinner musste im achten Game zwei Breakbälle abwehren, ehe er zum 4:4 ausglich. Beim Stande von 4:5 lag Sinner schon mit 40:0 vorne, Sousa holte sich dann fünf Punkte in Folge und konnte sich nach 2:19 Stunden Spielzeit mit 6:4 durchsetzen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen