Du befindest dich hier: Home » Politik » Schlägerei auf Magnago-Platz

Schlägerei auf Magnago-Platz

Der Mitarbeiter von Rita Mattei hat am Dienstag eine Schlägerei auf dem Bozner Magnago-Platz mitgefilmt. Die Lega-Politikerin macht den PD verantwortlich.

Der Mitarbeiter von Vize-Landtagspräsidentin Rita Mattei hat eine Schlägerei inmitten auf dem Magnago-Platz vor dem Landtag mitgefilmt.

Rita Mattei hat das Video auf ihrer Facebook-Seite gepostet.

Ihr Kommentar: „PDs Ressourcen haben ihre tadellose Integration nachgewiesen, in dem sie unsere schöne Hauptstadt mit ihrer tausendjährigen Kultur bereichert haben.“

Sehen Sie sich das Video an.

Questo pomeriggio davanti al Consiglio Provinciale a Bolzano.Le risorse del PD hanno dato eccellente prova di integrazione arricchendo il nostro bel capoluogo con la loro cultura millenaria. Heute Nachmittag vor dem Südtiroler Landtag.PDs Ressourcen haben ihre tadellose Integration nachgewiesen, in dem sie unsere schöne Hauptstadt mit ihrer tausendjährigen Kultur bereichert haben.#RitaMattei#stopinvasione

Gepostet von Rita Mattei am Dienstag, 11. Juni 2019

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (27)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Schon mal grundsätzlich ist es verboten, Aufnahmen zu veröffentlichen, wo Menschen identifiziert werden können, außer alle haben ihr Einverständnis gegeben, was ich mir hier aber schwer vorstellen kann.
    Also liebe Legapolitikerin, halten sie sich bitteschön an geltendes Recht.

    Die Typen haben den ganzen Tag nichts zu tun, wissen, dass sie keiner will und von vielen gehasst werden.
    Dass sich da Konfliktsituationen ergeben, liegt in der Natur der Sache.
    Nur anprangern und den Leuten keine Alternative anbieten, ist nun mal keine Lösung.

    • watschi

      andreas, ach diese armen armen menschen. sie tun mir jetzt aber gewaltig leid, schluchs schluchs

      P.S.; erkennst du da etwa jemand? ich nicht. wird sein, dass wir nicht die selben freunde haben

      • wisoiundnetderfranz

        du kapierst es nicht!
        Gesetze gelten auch für die Lega, ob du da jemanden erkennst ist völlig einerlei!
        Und nur anprangern, schimpfen aber keine brauchbare Lösung präsentieren ist einfach nur kläglich, aber das einzige ziel dieser Volksverhetzer!
        Denen läufst du nach!

    • meintag

      Dann muss man die Protestierer auf dem Platz auch einzeln fragen. Angefangen bei den Nachrichtenfuzzis bis auf die Hobbyfilmer. Beiden Bauern neulich habe ich einige Vor Vinschger wiedererkannt. Werde Sie informieren dass Schadenersatz fließt da Sie für ihre Schafe zu wenig Beiträge bekommen.

  • ahaa

    Es ist schon interessant,wenn ich den Dieb ins Internet stelle bekomme ich eine Anzeige. Wenn man eine Schlägerei ins Internet stelle, nicht.?Am Ende kassieren sie noch.
    Bozen ist sowieso nicht mehr zu retten. Ich meide diese Stadt. Mir wurde dort das Messer gezeigt, meinem Kind wollten sie Drogen verkaufen. Vergewaltigung in der Öffentlichkeit untertags, kein Problem. Ich wette, wenn ich heute dahinfahre, mich in den Park setzte, wird es nicht lange dauern bis etwas passiert. Die Fachkräfte sind vielleicht unterfordert. Sie könnten in der Politik aushelfen oder beim Sanitätsdienst, die sind überfordert.

    • watschi

      ahaa, wie du siehst, wird nicht etwa die gewalt, der drogenhandel oder sonstige verbrechen angeprangert. nein, angepramgert wird, dass das video ohne einverstàndnis veròffentlicht wurde. kein wunder, dass es so viele salvini anhànger gibt und die immer mehr werden.

  • mannik

    Was lächerlich ist, ist der Kommentar dazu. Die größte „Einbürgerungswelle“(fast eine Million Menschen) fand unter den Regierungungen Berlusconi-Lega statt. Da man nicht wusste wie man das Problem lösen sollte, hat man ihnen einfach die Aufenthaltsgenehmigung gegeben. Ebenfalls unter Berlusconi-Lega fällt Dublin II. Seither müssen Migranten, dessen Einbürgerungsverfahren in der EU abgelehnt wird, im Land bleiben, wo sie an Land gegangen sind.
    Der markanteste Stopp geschah unter Minniti (PD). Heute noch – mit Salvini als Innenminister – kommen täglich Migranten nach Italien, auch wenn er dauernd behauptet, die Häfen seien zu.
    Ich wäre also vorsichtig damit andere verantwortlich zu machen.

    • watschi

      mannik, jaja, und vor 74 jahren endete der 2. weltkrieg. warum sind denn seit monaten mehere flùchtlingsheime leer? warum steigen linke parteien gegen lega u vor allem salvini auf die barrikaden? mit allen mitteln versucht man ihn zu stùrzen, auch mit lùgen und fake nachrichten. mach dich nicht làcherlich mannik, diese scheisse kannst du deinen leuten erzàhlen

      • yannis

        @watschi,
        Du bist mir zuvor gekommen, wollte dem „Sonntag’s-Redner“ dieselbe Antwort geben !

        • mannik

          Dass Ihr beiden Minus habens das nicht verstehen werdet, war mir schon von vorne herein klar. Der Kommentar bezieht sich auf die Bezeichnung „PD Ressourcen“.
          Ihr werdet es zwar doch nicht verstehen, aber ich will mir nicht nachsagen lassen, dass ich nicht alles versucht hätte den Kommentar zu erklären.

          • yannis

            Ja, sicher haste versucht zu erklären, aus welcher Motivation Deine Sicht auch gefüttert sein mag.

  • tiroler

    Wie sagen die Grünen: eine Bereicherung und ein Glücksfall für Südtirol

    • watschi

      die grùnen sollten anfangen zu unterscheiden, was gut und bòse ist. aber denen geht es nur darum die moderaten rechten wie die lega zu stùrzen.

      • george

        @tiroler & watschi
        Wo hat dieser Artikel mit den Grünen zu tun. Kein Wort nimmt Bezug darauf. Eure Schuldzuweisungen sind völlig daneben und nur eurem krankhaften Grünenhass zuzuschreiben, währenddessen ihr genug vor der eigenen Tür zu kehren hättet. Und das stelle ich fest, obwohl ich kein Grünenmitglied bin, ihr abe sicher mich wieder als „Linksgrünen“ abkanzeln werdet. Aber jede Zuordnung diesbezüglich fällt in irgendeiner Weise auf eure Schmutzhaufen zurück, weil eure Zuordnungen diesen nur noch größer machen.

        • yannis

          Hat wohl doch auch mit den Grünen zu tun, sind es doch diejenigen die das Bestreben (mittlerweile) anderer Politiker die ausuferende Immigration zu kanalisieren, von den Grünen grundsätzlich abgelehnt/unterlaufen wird.
          Siehe DE Innenminister Seehofer und die „Grüninnen/Linken“ im Bundestag.

  • politikverdrossener

    Südtiroler von morgen.Guate Nocht.

  • iceman

    immer wieder lustig die Stellungnahmen der Laubensasakopie zu lesen.

  • mannik

    @Yannis – Meine Motivation für den Kommentar besteht in der Tatsache, dass die Lega und ihre hörigen Fans, ihre Vorgeschichte und Verantwortung für bestimmte Situationen gerne vergessen. Sie kann sich auf das fehlende Erinnerungsvermögen scheinbar zu 100% verlassen.

  • stefan1

    Sollte Mattei nicht arbeiten, statt jeden Tag rechtsextremen Unsinn zu posten und den PD zu beschuldigen ?
    Die Lega ist die größte Gefahr für dieses Land, mir ihren Bankrotteuren, Bestochenen und Irren.
    Aber das kapieren ja die rechtsextremen Trottel hierdrin nicht

  • hekate

    Nichts als eine miese Stimmungsmache der
    Lega. Dieser heranstürmende Rempler
    gehört eindeutig nicht zu der Gruppe, die wie
    zu sehen ist, lediglich eine verbale Auseinandersetzung
    hatte. Ein bestellter Legaanhänger, lungern
    ja auch gerne auf dem Magnago-Platz herum, und
    und schon hat man eine nette Schlägerei.
    Shame on you Mattei

  • wisoiundnetderfranz

    @watschi
    Dein „die moderaten rechten wie die lega“ ist deine Geisteshaltung!
    Solche wie dich darf man nicht ignorieren… die muss man bloßstellen
    Du scheinst mir ein jämmerlicher Mitläufer zu sein, der selber anscheinend nichts auf die Reihe kriegt und deshalb dem vermeintlich „starken Max“ nachrennt…

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen