Du befindest dich hier: Home » News » „Kein Geld aus Katar“

„Kein Geld aus Katar“

Der Investor aus Katar hat bis Mitternacht kein Geld überwiesen. Damit ist die Übernahme der Solland Silicon geplatzt.

Die Bestätigung kam am Dienstag kurz nach 14.00 Uhr:

Richterin Francesca Bortolotti hat bekanntgegeben, dass der Investor aus Katar bis Mitternacht kein Geld überwiesen hat. Damit ist die Übernahme der Solland Silicon geplatzt.

Der Investor hätte innerhalb Montag um 24.00 Uhr 500.000 Euro für die Sicherheitskosten im Monat Juni überweisen müssen.

Das Unternehmen B.S.T. aus Katar hatte – auf Druck der knapp 80 Beschäftigten des Werkes in Sinich – von der Richterin einen zehntägigen Aufschub der Zahlungsfrist erhalten, diesen aber offenbar nicht genutzt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • besserwisser

    sperrt den laden doch endlich zu! das ganze gelände ist keine Visitenkarte für Meran.
    machts ein trauttmandsdorf II oder pflanz ein paar bäume auf dem kaputten boden!

    • reinhold

      Die Millionen Förderungen des Landes sind damit verloren?
      Übrig bleibt uns eine häßliche Industrie Ruine?
      Vielen Dank SVP!

      – unwirksame Abkommen mit dem Staat (2011-2014 über 3200 Millionen)
      – jährliche Abgaben an den Staat (800 Millionen pro Jahr bis 2018)
      – jährliche Abgaben an den Staat (476 Millionen pro Jahr ab 2018)
      – der SEL Skandal (Millionengrab)
      – der Flughafen (Millionengrab)
      – der SafetyPark (Millionengrab)
      – das Milliardengrab BBT (MILLIARDENgrab)
      – die Wasserstoffanlage und –Busse (Millionengrab)
      – die Müllverbrennungsanlage (Millionengrab)
      – der Thermen Hotel Skandal (Millionengrab)
      – die Air Alps Beteiligung & Subventionen (Millionengrab)
      – Stiftung Vital (Millionengrab und Vetternwirtschaft)
      – die vielen Protzbauten überall (Millionengrab)
      – der Technologiepark (Millionengrab)
      – der Stein-an-Stein Skandal (Millionengrab)
      – die unnützen Landesgesellschaften (BLS, TIS, NOI, IDM, usw.) (Millionengräber)
      – die defacto Schenkung von Wohnungen ans Militär (Millionengrab)
      – Steuergeldverschwendung Kulturhauptstadt 2019 (Millionengrab)
      – Schadensersatzzahlungen der Therme Meran (Millionengrab)
      – E.ma.con Pleite (Millionengrab)
      – sinkende Renten und Verlust von Rentengeldern (300 Millionen im Jahr)
      – die Konzessionsvergabe der Ahrstufen
      – der SE Hydropower Skandal
      – der Unwählbarkeit von Kandidaten Skandal
      – die Verbandelung mit allen Verbänden und Vereinen
      – der Wanzen-Affären Skandal
      – der Turbo-Staatsbürgerschaft-für-SVP-treue-Ausländer Skandal
      – der Toponomastik Skandal
      – der Mussolini Relief und Siegesdenkmal Skandal
      – die vielen Bürgermeister-Skandale
      – der Treuhandgesellschaften Skandal
      – der Sonderfonds Skandal
      – die ungerechtfertigten Privilegien und Dienstwagen
      – die unverschämten Politikergehälter und -Pensionen
      – die weitverbreitete Vetternwirtschaft
      – die Behinderung der Direkten Demokratie
      – der Kuhhandel bei der Parteienfinanzierung
      – der WOBI Skandal
      – der Kaufleute-Aktiv Skandal
      – der Ausverkauf der Heimat
      – der allgegenwärtige Postenschacher
      – der verbilligte Immobilien für Durnwalder Skandal
      – der Egartner Skandal
      – der skandalöse SMG Vertrag zugunsten Christoph Engl
      – der Wahlkampf von mit Steuergeldern finanzierten Verbänden und Vereinen
      – der Zarenbrunn-Deal (Russen Kuhhandel des EX LH)
      – unerlaubte Wahlwerbung am Wahltag
      – Politikerrenten Skandal (ausgedacht & abgestimmt von SVP) und Rekurse
      – Unverschämte Vorschußzahlungen Pensionen (Versuch die SVP Kasse zu sanieren)
      – Arbeitslosengeld für Pensionsmillionäre & Systemprofiteure (Laimer, Rainer, Munter,…)
      – Millionen Euro Schulden der SVP
      – Finanzierung von Wahlwerbung für Marie Ida Måwe aus SVP Parteikasse
      – gebrochenes Wahlversprechen Mindestpension
      – ESF Gelder Skandal
      – Rekurse der Ex-Mandatare und immer noch SVP Mitglieder
      – gebrochenes Versprechen GIS
      – gebrochenes Wahlversprechen kleine Krankenhäuser
      – Wählertäuschung Doppelte Staatsbürgerschaft
      – Versagen bei Sicherheit und Einwanderung
      – Wahllüge „Vollautonomie“
      – Brennercom Skandal
      – Forellen-Skandal (Millionengrab)
      – weitere Steuergeldverschwendung Flughafen (auch nach Referendum)
      – Schließung Geburtenabteilungen (gebrochenes Wahlversprechen)
      – Manipulationen beim Autonomiekonvent Skandal
      – Zustimmung zur Verfassungsreform
      – MEMC/Solland (Millionengrab)
      – SAD Skandal (Millionengrab)
      – SVP Basiswahl Farce
      – Unterstützung autonomiefeindlicher PD Kandidaten bei Parlamentswahlen
      – Skandal „Südtirol-Image-Beauftragte“ Puglisi (Freundin von PD Bressa)
      – Chaos in der Sanität (Proporz, Mehrsprachigkeit, Wartelisten, Bedingungen)
      – Arbeitsvertrag & Abfindung Schael
      – Steuergeldverschwendung Pressesprecher
      – Farce um SVP Wertekatalog
      – Koalition mit Rechtspopulisten
      – uvm.

  • exodus

    Hoffentlich hat die unnötige Geldverschwendung nun einEnde! Mir tut es für die Angestellten Leid, aber wie die Aussichten waren, hatte jeder genug Zeit sich einen neuen Arbeitsplatz zu suchen.

    • kurt

      Wenn der Herr Landeshauptmann geglaubt hat dass die Katari nach seiner Pfeife tanzen hat er sich wohl getäuscht oder war es eine Täuschung um Zeit zu gewinnen !!!!!.Jedenfalls ist wieder einmal etwas in die Hosen gegangen ist auch nicht mehr neues !!.
      Andreas ,du könntest deinem Freund schon ein bisschen mehr unter die Arme greifen wo ist sonst deine daseins Berechtigung .

  • aristoteles

    Tut mir leid für die Mitarbeiter, die z.T. hoch spezialisiert sind und gute Einkommen haben / hatten. Da wird es leider schwierig, in Südtirol einen ähnlichen Arbeitsplatz zu finden. Aber wäre schon froh, wenn die Gefahr, die von der Fabrik ausgeht, endlich gebannt werden kann. Interessant ist, dass man uns das mit der Gefahr jetzt ständig erzählt, während das früher nie thematisiert wurde, im Gegenteil, uns wurde erklärt, Südtirol und Meran würden dieses Werk unbedingt brauchen.

    • leser

      Der rösch und der zeller werden das ding schon schaukelnhochqualifuziert ist hier keiner mein lieber
      Das ist ein alter kasten ays den 80iger jahren das man überall auf der welt für ein butterbrot haben kann warum meinst du hat es der alte besitzer verscherbelt
      Das problem ist, hier reden und handeln leute die von der materue keine ahnung haben

  • leser

    Der rösch und der zeller werden das ding schon schaukeln

  • moto

    Tip für den Landeshauptmann, nochmal erpressen lassen!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen