Du befindest dich hier: Home » News » „Sprachloser Tommy“

„Sprachloser Tommy“

Die Opposition bedauert, dass es bislang keine Entwarnung für die Zöliakiepatienten gebe – und kritisiert den „sprachlosen“ Sanitätslandesrat Thomas Widmann.

Der Landtag hat einen Beschlussantrag des Team Köllensperger zu den monatlichen Kostenbeiträgen für Zöliakiebetroffene behandelt. Er fordert im wesentlichen die sofortige Rücknahme der Beitragsstaffelung nach Geschlechtern und breit gefächerte, unbürokratische Einkaufsmöglichkeiten.

Der Hintergrund: Die Landesregierung hatte im Februar beschlossen, die Kostenbeiträge neu festzulegen: Sie werden nun nach Geschlechtern gestaffelt. Das Land übernimmt damit die Tarife des Staates trotz höherer Lebenshaltungskosten in Südtirol. Außerdem wird die Produktausgabe der Apotheken und konventionierten Handelsbetriebe neu geregelt, vor allem durch die Pflicht, die Produkte mit Etiketten zu versehen, ähnlich wie bei Medikamenten. Die Opposition im Landtag befürchtet, dass dadurch der bürokratische Aufwand steige und einige Betriebe die Konvention nicht mehr erneuerten, was sich negativ auf die Produktauswahl für die Betroffenen auswirke, die ohnehin nur eingeschränkte Einkaufsmöglichkeiten hätten.

Landesrat Widmann kommt angesichts von Zöliakie die Eloquenz abhanden

La nostra domanda: "Come saranno regolati gli incentivi sui prodotti glutenfree per le persone celiache?" Doch Thomas schweigt, ihm scheint "die Spucke wegggeblieben zu sein"! Strano, quando era presidente del consiglio provinciale aveva una risposta su tutto, in dieser Legislatur empfindet Brigitte Foppa ihn zunehmend als wissensarm! Von einem Landesrat erwarten wir uns mehr.

Gepostet von Verdi Grüne Vërc am Mittwoch, 5. Juni 2019

In der Zwischenzeit wurde die Einführung der Neuregelungen zwar auf den 1. Juli verschoben, Landesrat Widmann wusste jedoch auf Nachfrage nichts Neues zu berichten. Er warte auf Rechtsgutachten. Die Grüne Brigitte Foppa zeigt sich verwundert: „Thomas schweigt, ihm scheint die Spucke weggeblieben zu sein. Komisch: Als er noch Landtagspräsident war, hatte Widmann auf alles eine Antwort parat. In dieser Legislatur wirkt er zunehmend wissensarm. Von einem Landesrat erwarten wir uns mehr.

Maria Elisabeth Rieder vom Team Köllensperger fragt sich: „Bisher war es kein Problem, höhere Beiträge als vom Staat vorgegeben zu gewähren, was sollte sich daran geändert haben? Außerdem gibt es in einigen Regionen Italiens sehr wohl vereinfachte Einkaufsmöglichkeiten, vor allem auch in Supermärkten.” Der Beschlussantrag des TK wurde von der Mehrheit abgelehnt, da man „bereits daran arbeite”, eine Begründung, die leider allzu oft gehört werde, meint Rieder. Die Betroffenen wüssten somit immer noch nicht, ob und was sich mit 1. Juli ändert. (mat)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (10)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Widmann hat eine klare Antwort gegeben, er wartet das Rechtsgutachten ab, bevor er entscheidet und Foppa wirft ihm Sprachlosigkeit vor?
    Unabhängig davon, dass sie ihn gewiss länger als 5 Jahre kennt, die sind doch schon seit gefühlten 100 Jahren im Landtag.

    Keine Ahnung ob Foppa sich bewusst ist, wie desaströs ihre Außenwirkung bei solchen Wortmeldungen ist.

    • echnaton

      sei froh das nicht an dieser Krankheit leides, sonst würdest du nicht so eine sch …. schreiben

    • kurt

      @andreas
      Deine Wortmeldungen allerdings auch ,typisch,denn wenn ihr nicht mehr ein und aus kommt dann seit ihr Sprachlos …………………wie auch Hirnlos!!!!!!!!!!!!!!.
      Du als Lohnschreiber musst dann die jeweiligen Ausreden zu verfassen versuchen ,meistens gelingt es ja nicht weil es keine gibt außer in euren Einbildungen !!!,aber Realität ist bei euch ja ein Fremdwort .

    • leser

      Anderle
      Wudmann hat klar geantwortet und zwar klar zu verstehen gegeben dass diese pfosten als opposition nuchts zu melden haben daher antwirter er was er will ynd wann er will
      Anderle das ist gelebte demokratie ein ststem das gerade in deutschland an die wand fährt und auch bei eine frage der zeit ist

    • pingoballino1955

      da man daran bereits arbeite?????Seit wann den schon,seit 2 Jahrhunderten???? Billige Ausrede um konkrete und wichtige Vorschläge von TK mit primitiven-billigen SVP Methoden abzulehnen!!!! Herr Widmann, WANN wurde das Rechtsguthaben überhaupt eingeholt und wieso dauert es anscheinend so lange???? Klären sie doch das Volk auf wie es sich gehört und zwar mit eurer vielversprochhenen TRANSPARENZ (VOR den Wahlen-und jetzt????Sehe keine!)

  • ahaa

    Sogar Sonntags um diese Zeit arbeitet der Svp Sekretär anrderas. Schönen Tag noch.

  • alexbozen

    Der Tommy wird mir mit der Zeit immer symphatischer! …was ich von der grünen Hexe nicht behaupten kann. 😀

    • george

      @alexbozen
      Würdest du an diesen Symptomen leiden, würde deine Sympathie an „Thommy“ wegen seiner völlig ungenügenden Haltung schnell abnehmen. Dein Wortlaut zeigt nur, dass du derselbe Egoist bist.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen