Du befindest dich hier: Home » Sport » Sinner siegt gegen Lacko

Sinner siegt gegen Lacko

Jannik Sinner

Jannik Sinner ist am Samstagnachmittag in die zweite, entscheidende  Qualifikationsrunde des ATP-250-Turniers von s-Hertogenbosch eingezogen.

Der 17-jährige Sextner setzte sich zum Auftakt gegen den Slowaken Lukas Lacko in drei Sätzen mit 6:7(6), 7:6(5), 6:2 durch.

Sinner feierte heute sein Rasen-Debüt als Profi. In den Niederlanden traf er auf Lacko, der in der Weltrangliste an Position 138 geführt wird. Sinner liegt hingegen auf Platz 215 im ATP-Ranking. Der erste Satz war bis zum 6:6 sehr ausgeglichen.Beide Spieler nahmen sich jeweils einmal den Service ab. Im Tiebreak hatte schließlich Lacko mit 8:6 das bessere Ende für sich, wobei Sinner sogar schon mit 6:3 führte und drei Satzbälle liegen ließ.

Im zweiten Spielabschnitt führte Sinner mit Break mit 5:4, verlor dann aber den Service am Slowaken. Somit ging auch dieser Satz in den Tiebreak, wobei sich diesmal der Pusterer mit 7:5 behaupten konnte.

Im dritten, entscheidenden Satz war Sinner tonangebend, nahm Lacko zwei Mal den Aufschlag ab und setzte sich nach 1:58 Stunden Spielzeit mit 6:2 durch. Eine starke Leistung des „Azzurro“, der in der zweiten, entscheidenen Qualifikationsrunde morgen auf Landsmann Thomas Fabbiano (ATP 96) trifft.

Andreas Seppi schon im Hauptfeld

Andreas Seppi steht hingegen bereits im Hauptfeld von s-Hertogenbosch. Der 35-jährige Kalterer feiert nächste Woche somit sein Rasendebüt. Der Main Draw wird am Nachmittag ausgelost.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen