Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Sport » Kanuslalom in der Gilf

Kanuslalom in der Gilf

Matthias Weger

Weltranglisten-Kanuslalom am Samstag und Sonntag auf der Passer in der Gilf: 130 Kanuten aus 12 Ländern starten in 5 Bootsklassen.

Zum 6. Mal nach 2009, 2010, 2014, 2015 und 2018 wird am Samstag und Sonntag auf der Passer in der Naturarena der Gilf eine „ICF-World-Ranking-Competition“ ausgetragen.

Meran ist auch die 4. Station des in diesem Jahr neu eingeführten Europacups, der für die Nachwuchs-Slalomkanuten als Sprungbrett zum Kanuslalom-Weltcup gilt. Auf dem Programm steht auch die 3. Quali für die Kanuslalom-WM und –EM der U23 und U18. 130 Kanuten aus 12 Ländern starten in 5 Bootsklassen.

Mit dabei sind auch 10 Burggräfler Slalomkanuten. Vorjahressieger Matthias Weger (23) und sein Bruder Jakob Weger (21) aus Schenna zählen in der Königsdisziplin, dem Kajak-Einer der Männer, zum engsten Favoritenkreis.

Vor 2 Jahren wäre der internationale Kanuslalom in Meran wegen des zu niedrigen Wasserstandes beinahe abgesagt worden. Im letzten Jahr war der Wasserstand  hoch, aber für den Kanuslalom nahezu ideal. „In diesem Jahr ist der Wasserstand  aufgrund der spät einsetzenden Schneeschmelze sehr wuchtig. Wir beobachten die Entwicklung des Pegels auf der Passer und dem Pfelderer Bach laufend. Es darf nur nicht noch hineinregen“, teilt der OK-Chef Walter Weger mit. „Diesmal ist der 190 Meter lange Kanuslalom von der Gilfklamm zum Steinernen Steg für alle Kanuten ein hartes Stück Arbeit, nicht nur für die schwächeren“, glaubt der OK-Chef.

Beim Weltranglisten-Kanuslalom gibt es am Samstag in den 5 Bootsklassen, Kajak-Einer der Frauen und Männer, Canadier-Einer der Frauen und Männer sowie Canadier-Zweier Mixed, die 2 Quali-Läufe. Die besten Paddler qualifizieren sich für den Halbfinallauf, der ebenso wie der Finallauf am Sonntag auf dem Programm steht. Gepaddelt wird auf einem technisch anspruchsvollen Kurs zwischen der Gilfklamm und dem Steinernem Steg. 18 bis 20 Tore, sechs davon aufwärts, müssen möglichst schnell durchpaddelt werden. Die Strecke wurde bei gleicher Anzahl an Toren auf internationaler Ebene auf 190 Meter verkürzt, um den Kanuslalom noch spektakulärer zu machen.

Auch 10 Burggräfler Slalomkanuten nehmen am 64. Internationalen Kanuslalom in Meran teil. Angeführt werden sie von Jakob (21) und Matthias Weger (23) aus Schenna, der den Weltranglisten-Kanuslalom in Meran im letzten Jahr gewonnen hat. Für die Cousins Valentin und Jakob Luther geht es bei der 3. Quali auch um die Tickets für die Kanuslalom-WM und EM der U23 und U18.  Starten werden auch Martin Unterthurner, Lukas und Hansjörg Mayr sowie  die 3 Nachwuchs-Slalomkanuten des SC Meran/Torggler, Jonas Walter, Paul Tirler und Tamara Drescher. Nachstehend das Programm:

Samstag, 8. Juni

09.30 Uhr – 18.00 Uhr: 2 Quali-Läufe in 5 Bootsklassen

Sonntag, 9. Juni

09.00 Uhr: Halbfinalläufe e in  5 Bootsklassen

12.30 Uhr: Finalläufe in  5 Bootsklassen

15.00 Uhr: Siegerehrung

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen