Du befindest dich hier: Home » Kultur » Starkes Ranking

Starkes Ranking

Im eben veröffentlichten U-Multirank rangiert die unibz in der Kategorie „Internationale Ausrichtung“ unter den „Global Top 25 Performers“, den weltweit 25 besten Universitäten in diesem Bereich.

Einmal mehr schneidet die Freie Universität Bozen in einem internationalen Ranking sehr gut ab: Im eben veröffentlichten U-Multirank rangiert die unibz in der Kategorie „Internationale Ausrichtung“ unter den „Global Top 25 Performers“, den weltweit 25 besten Universitäten in diesem Bereich. Auch in den Kategorien Forschung und regionales Engagement erzielt sie Bestnoten.

Seit 2014 wird die die internationale Ranking-Landschaft von einem besonderen Wegweiser zu den besten Universitäten bereichert: U-Multirank, ein von der Europäischen Kommission mitinitiiertes multidimensionales Ranking. Im Gegensatz zu anderen globalen Hochschulrankings, die nur einen spezifischen Hochschultyp berücksichtigen, bezieht U-Multirank ein breites Spektrum an Hochschulen mit unterschiedlichen Profilen ein und vergleicht ihre Leistungen anhand von 34 Indikatoren in den Makrobereichen Studium & Lehre, Forschung, Wissenstransfer, internationale Orientierung und regionales Engagement.

In der am Dienstag veröffentlichten Ausgabe 2019-2020 bewertete U-Multirank mehr als 1700 Hochschulen in 96 Ländern, davon 49 in Italien. Mit 12 Höchstbewertungen rangiert die Freie Universität Bozen italienweit auf Platz Dreihinter der Università Bocconi und der IMT School for Advanced Studies Lucca.  Vor allem ihre internationale Ausrichtung katapultiert die Freie Universität Bozen in die Gruppe der 25 Top-Performers weltweit. In dieser Kategorie glänzt sie bei fünf der sechs Indikatoren mit der Bestnote: fremdsprachigen Bachelor- und Masterstudiengängen, internationalen Austauschmöglichkeiten für Studierende, der Anzahl der Lehrenden aus dem Ausland sowie bei internationalen Co-Publikationen.

Ein Ergebnis, das auch Rektor Prof. Paolo Lugli mit Genugtuung zur Kenntnis nimmt. „Es zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt er. „Die starke internationale Ausrichtung unserer Universität ermöglicht uns nicht nur, mit internationalen Top-Hochschulen mithalten zu können, sie ist auch ein wichtiges Mittel, um dem Braindrain entgegenzusteuern“, so Rektor Lugli. Gleich drei Höchstbewertungen erhielt die unibz auch in der Kategorie Forschung – für kunstbezogenen Output, top-zitierte Publikationen sowie Post-doc-Stellen. Sehr gut wird im aktuellen Ranking auch das regionale Engagement der Universität eingestuft, allem voran dank der hohen Anzahl der Bachelor-Absolventen, die vor Ort einen Job gefunden haben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen