Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Kampfsieg

Der Kampfsieg

Nach dem Aufstieg in den Erste Österreichische Bundesliga wollen die Bozner Faustballer auch den Sieg im Aufstiegs-Playoff.

Nachdem der Wiederaufstieg in die Erste Österreichische Bundesliga am vergangenen Donnerstag fixiert werden konnte, wollen die Bozner Faustballer nun auch den Sieg im Aufstiegs Playoff.

Nach dem 4:2 Sieg am Samstag gegen Union St. Leonhard kommt es in zwei Wochen zum alles entscheidenden Showdown gegen TUS Kremsmünster. „Letztes Jahr zogen wir gegen die Kremstaler den Kürzeren. Dieses Jahr wollen wir zurückschlagen und durch einen Erfolg den Meisterschaftssieg nach Bozen holen.“ gibt sich Abwehrspieler Christian Scartezzini kämpferisch.

Gegen Union St. Leonhard starteten die Bozner fulminant und lagen schnell mit 2:0 Sätzen in Führung.

Danach riss das makellose Spiel der Weiß-Roten und die Oberösterreicher konnten 2:2 in Sätzen ausgleichen.

Im 5. Satz fand Bozen wieder besser ins Spiel und es sah alles nach einem klaren Satzsieg aus. Unnötige Fehler und Unkonzentriertheiten führten allerdings zweimal zum Satzball für St. Leonhard. Durch Routine und Abgeklärtheit konnte der Satz in der Verlängerung allerdings noch zu Gunsten der Hausherren entschieden werden. Im letzten Satz war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und die wichtigen zwei Punkte im Rennen um die Meisterschaft gingen an Bozen.

„Wir wollten den Sieg unbedingt, um in zwei Wochen ein Finalspiel in Kremsmünster zu haben. Der Aufstiegstitel soll nach Bozen,“ resümierte Jugendangreifer Michele Scibona nach dem Spiel.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen