Du befindest dich hier: Home » Sport » „Wichtige Standortbestimmung“

„Wichtige Standortbestimmung“

Auch im heurigen Sommer wird der Alperia Cup zwischen dem HCB Südtirol, den Rittner Baum und dem HC Pustertal organisiert. 

In diesem Turnier, welches bereits in die vierte Auflage geht, treffen die drei renommiertesten Südtiroler Eishockeyvereine aufeinander, die in der Vergangenheit immer wieder für Derbys von großer Spannung gesorgt haben. Aus den drei vorangegangenen Turnieren ist immer der Hockey Club Bozen als Sieger hervorgegangen.

Turnierauftakt ist am Mittwoch 4. September in der Ritten Arena von Klobenstein, wo die Rittner Buam, aktueller italienischer Meister, und der Vizemeister der Alps Hockey League aus dem HC Pustertal aufeinandertreffen werden.

Weiter geht es dann mit dem Match von Freitag 6. Septemberim Rienzstadion von Bruneck, wo sich die gelbschwarzen Hausherren mit dem zweifachen EBEL Champion, dem HCB Südtirol Alperia, duellieren werden.

Das letzte Spiel zwischen dem HCB und den Rittner Buam wird am Sonntag 8. Septemberin der Eiswelle von Bozen ausgetragen.

Da dieses Turnier kurz vor Beginn der Erste Bank Eishockey Liga und der Alps Hockey League ausgetragen wird, ist es für die jeweiligen Trainer und Teams eine letzte Standortbestimmung vor Beginn der Meisterschaften.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen