Du befindest dich hier: Home » Politik » „Leisten gute Arbeit“

„Leisten gute Arbeit“

Die Grünen haben ein überraschend gutes Wahlergebnis eingefahren: „Klima- und Umweltschutz sind von der politischen Agenda Europas nicht mehr weg zu denken.“

SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (23)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tiroler

    Südtirols Grüne. Überflüssig wie ein Kropf

    • watschi

      tiroler, schòn wàrs wenn es nur das wàre. die grùnen veràndern das land im negativen sinne. sie haben kein heimatempfinden oder identitàt. sie sehen sich nur als europàer. das ist mir zu langweilig und deswegen werde ich nie mit denen warm

      • einereiner

        Die Grünen leisten durchwegs schlechte Arbeit. Sie setzen sich gegen die Einheimischen, gegen die Tiere, gegen die Almbauern und gegen die Umwelt ein. Sie sind für Wölfe, für Urwald im Berggebiet, für Umfahrungsstrassen wo es keine braucht.
        Die Grünen in Südtirol sind, wie der Tiroler sagt, überflüssig wie ein Kropf. Diesen muss man ertragen, aber er ist schädlich

        • yannis

          Nun ja sie sind EU weit bei 9 %, so ungefähr wie in DE reißen aber eine Klappe auf als wären sie Gott.
          Als Blockierer zB. Im DE Bundesrat NICHT Kriegsländer als sicher zu erklären um die Sozialschmarozer rückführen zu können taugen diese Scheinheiligen allemal.

          • george

            Wieso sagst du nicht, dass sie in Deutschland bei über 20% sind und überhaupt in den nordischen Ländern und auch in Frankreich im Aufwind sind? Wieso nennst du dich nicht selber scheinheilig mit diesem Wortlaut, den du schreibst?

          • leser

            George
            Die grünen in deutschland sind im aufwind ganz einfach sie haben einfach die kompetenteten leute drinnen
            Ynd so ganz nebenbei sind die altparteien abgewählt warte bis die SVP bei 30% liegt

        • george

          @einereiner
          Du behauptest von den „Grünen“ genau das Gegenteil von dem, wofür sie sich einsetzen. Es ist dasselbe, wenn du von den Förstern oder Jägern das sagen würdest. Greif dir einmal an den Kopf, dann spürst du wie heiß er ist vor lauter Lügen.

          • einereiner

            Lieber Georg, dann lies doch mal die Leserbriefe von Foppa und Co. in denen sie sich für Wölfe in Südtirol einsetzen und für afrikanische Sozialschmarotzer. Sie sind gegen Almerschliessungen und für sinnlose Umfahrungen (z. B. Reischach Kaiserwarte).
            Danach kann kein intelligenter Mensch mehr diese Partei wählen.

          • george

            ‚einereiner, verdreh doch nicht die Tatsachen. Wer sind bei dir die „Grünen“? Wo haben Foppa u. co. gesagt oder geschrieben, dass sie absolut in jeder Hinsicht für Wölfe sind oder für „Sozialschmarotzer“, wie du sie nennst, oder doch nur in einem bestimmten Maße und unter bestimmten Bedingungen? Bist du etwa gegen die Hilflosen und ließest sie verhungern? Seit wann schreibt Foppa „Leserbriefe“? Verwechselst du da jemand oder bestimmte Dinge oder übertreibst du bewusst um jemand abzuwerten oder zu schädigen? Gegen welche Almerschließungen sind die von dir genannten „Grünen“, etwa wo nur bestimmte Herren/Damen ihre Jagdausflüge hinmachen möchten oder ihre Feten haben möchten oder wo niemand mehr die Almwirtschaft betreibt, aber daraus ein Ferienhaus im Grünen machen möchten? Und wer bestimmt schlussendlich über eine Erschließung, wohl doch technisch-berufliche Kommissionen mit ihren politischen Vorgesetzten. Sind das für dich etwa auch „Grüne“? Willst du etwa, dass alles „so mir nichts dir nichts“ erschlossen wird und wir bestimmte ökologische Gleichgewichte total zerstören? Aber kann man von einem Menschen wie dir, der immer nur seine Felder total „übersuhrt“ verlangen, dass er weiß, was ein „ökologisches Gleichgewicht“ in der Natur ist bzw. wie man Natur nachhaltig nutzen kann? Bist du etwa ein Überirdischer und kannst etwa ohne „Grün“ leben? Tausenderlei Fragen an dich, ohne dass ich allerdings ein so von dir genannter „Grüner“ bin. Die Natur wird dich allerdings irgendwann am „Buckl“ lecken lassen, wenn du weiter so eingestellt bist und dann kannst du nicht mehr über die „Grünen“ schimpfen.

          • einereiner

            @george
            Leserbrief in der Pustertaler Zeitung vor ca. 2 Wochen…….
            Foppa, Heis und delloSparba
            Almerschliessung Antersasc (nix mit Jagdausflug und Urlaub…da geht es um Almwirtschaft mit Kühen.
            Und lass die billige moralische Keule, das ist das einzige wofür die Grünen die Umwelt zitieren.
            Ich bin der bessere Umweltschützer als alle Grünen zusammen. Jeder Bauer ist ein besserer Umweltschützer als die Grünen.

          • einereiner

            sorry, 2 Wochen war falsch…es waren 6 Monate

      • george

        @watschi
        Ist dein nationalistisch, faschistisches Gehabe etwa „heimatempfinden“. Du denkst „Heimat“ so klein, wie du es schreibst und zerstörst die Südtiroler Heimat in Wort und Tat.

        • watschi

          ach george, warum antworte ich dir grünen fuzzi nur. ausser beleidigen kannst du gar nichts. ich bin weder nationalist noch faschist, ich bin für sicherheit und evolution. bei mir sind weder autos noch flugzeuge oder lastwagen verboten. alles muss seinen platz haben und die technologie muss sich weiter entwickeln. in der langweiligen weilt der grünen fühle ich mich unwohl wie ein fisch ausser wasser. ihr wollt leben wie die steinzeitmenschen,, ohne strom, ohne fahrzeuge usw. aber wie alt wurden die? höchstens 30 bis 40‘jahre. na also, hirn einschalten

          • george

            Ach ‚watschi‘, ein solch faschistoid denkender Mensch wie du, kann wohl nicht erkennen, dass ich kein „grüner fuzzi“ bin, sondern einfach ein realistisch selbständig denkender Mensch mit beiden Füßen auf dem Boden. Das Mittelalter, von der du schreibst, ist die Welt in deinem Kopf, sonst würdest du sie nicht blindling jenen zuordnen, die du gar nicht kennst und gar nicht einzuordnen imstande bist. Salvini-Jünger mit grobschlächtigem und schreierischem Benehmen, die alles, was ihnen in den Weg stellen, ganz einfach blödreden können.

      • leser

        Watschi
        Dann musst du der ordnunghalber sagen dass in den grünen die falschen personen sitzen
        Denn das grüne thema klimaschutz und umwelt wird uns einholen das steht wohl ausser frage
        Aber was soll das thema von foppa wenn sie nicht einmal weiss wie zum beispiel feinstaub entsteht oder welche auswirkung der abbau von seltenen erden auf uns hat
        Es sind einfach die falschen keute in der politik ynd freiwillig abtreten tut eben keiner

    • george

      ‚tirolers‘ Kommentar. Überflüssig wie ein Kropf.

      • watschi

        george, tiroler hat unrecht, genau. die grûnen sind nicht überflüssig wie ein kropf. sie sind ein schaden für die heutige zeit. meine meinung. aber bitte, wer sie wählt, kein problem. euer problem

        • george

          ‚watschi‘, wer Natur und Umwelt schädigt, schädigt sich selbst, weil Natur immer stärker ist. Sie schlägt zurück, leider trifft sie dann nicht immer genau jene, welche die Ursache der Schädigung sind. Du schwimmst in der Salvini-Blase mit und wirst dich erst besinnen, wann sie platzt, aber dann ist es wahrscheinlich zu spät für dich.

          • yannis

            @georger,
            Sicher, sicher in DE sind sie bei 20%, Analysen zufolge sind ihre Wähler fast ausschließlich unter 30 Lebensjahren, die Generation die Freitags Schulscwänzing for Future betreibt, aber die restliche Zeit fleißig und ausgiebig den Komfort der Moderne lebt, ergo die Umwelt wie alle anderen belasten.
            Sie beruhigen ihr Gewissen dann am Wahltag indem sie „Grün“ wählen und glauben dann sie hätten damit einen Beitrag zur Schonung der Umwelt geleistet, anstatt bei sich selber anzufangen auf wenigstens einen Teil der Umweltschädlichen Dingen zu verzichten.
            Aber macht nichts, es ist Gott sei Dank die Generation denen der Links/Grüne Immigrations-Traum früher oder später auf die Füße fallen wird.
            Somit tritt dann der Spruch ein: „Die dümmsten Kälber wählenten ihre Megzter selbst“

          • yannis

            Noch was @george,
            Im „nordischen“ Land Schweden haben die Wähler den Spuk dieser Greta Thunfisch“ mittlerweile durchschaut und den Grünen eine Schlappe verpasst, während die Räääächten Zugewinne eingefahren haben, wer einmal quer durch Malmö spaziert ist, weis auch warum es so kommen musste.

  • george

    ‚yannis‘, träum deinen Traum und geh unter, die Natur ist ohnehin stärker als du. Du wirst sie so oder so nicht aufhalten können, aber sehr wohl könntest du mit ihr und nicht gegen sie besser leben.

    • kurt

      @george
      Die Umwelt wird wegen den Grünen sicher nicht besser geschützt ,denn mit nur den Mund wund Quasseln ist auch nichts getan ,gestern bei Pro&Contra hat Frau Foppa das beste Beispiel gegeben!!!!!.

      • george

        @kurt
        Wegen jenen, die für die Umwelt einstehen wird sie sehr wohl besser geschützt, wegen der Grünen Partei nicht unbedingt. Hierin müssen wir unterscheiden, was ihr mit eurem Zerrede leider nicht tut.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen