Du befindest dich hier: Home » News » Wahlsieg für die Kurz-ÖVP

Wahlsieg für die Kurz-ÖVP

Sebastian Kurz (Foto: Orf.at)

In Österreich sind die Wahllokale geschlossen. Laut einer ersten Trendprognose feiert die ÖVP einen Sieg bei den EU-Wahlen. Die FPÖ hat nur wenig verloren.

+++ UPDATE 07:02 +++

Die ÖVP ist mit über 35 Prozent der Stimmen die große Wahlsiegerin in Österreich.

Die SPÖ kann aus dem Striche-Skandal keinen Nutzen ziehen, verliert leicht an Stimmen.

Die FPÖ verliert weniger als zwei Prozent der Stimmen. Auch die Grünen verlieren.

Das ist das vorläufige Endergebnis (Quelle: Kronen-Zeitung)

(Aktualisierung 20.00 Uhr)

Die Wahllokale in Österreich sind seit 17.00 Uhr geschlossen.

Laut ersten Trendprognosen ist die ÖVP die klare Siegerin bei der EU-Wahl in Österreich. Demnach kommt sie (bei einer Schwankungsbreite von 2,5 Prozent) auf rund 34,5 Prozent. Das sind 7,5 Prozentpunkte mehr als vor fünf Jahren und drei Prozentpunkte mehr als bei der Nationalratswahl 2017.

Die SPÖ kommt laut Trendprognose auf 23,5 Prozent. Das ist ein leichter Verlust gegenüber 2014. Bei der Nationalratswahl 2017 hatte die SPÖ aber noch fast 27 Prozent.

Die SPÖ konnte aus dem Ibiza-Skandal der FPÖ also kein Kapital schlagen.

Die FPÖ verlor laut Trendprognose gegenüber der letzten EU-Wahl nur 2,2 Prozentpunkte und kommt auf 17,5 Prozent. Bei der Nationalratswahl hatte die FPÖ fast 26 Prozent.

Die Grünen liegen bei 13,5 Prozent, die NEOS bei 8,0 Prozent.

Foto: orf.at

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (18)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • einereiner

    1. Variante: so ähnlich wird es auch bei der Nationalratswahl im Herbst ausgehen. Dann kann Kurz wieder mit den Blauen regieren. Er wird mehr Minister und mehr Einfluss haben.
    2. Variante: Norbert Hofer kommt besser bei den Bürgern an und die FPÖ wird bis in den Herbst sogar noch zulegen……
    Es wird spannend.

    • stefan1

      oder Variante 3 : Den Wählern geht ein Licht auf.
      FPÖ stürzt weiter ab. SPÖ legt sich eine starke Linie an und regiert mit Grünen und Neos.
      Bubi geht wieder studieren und die FPÖ geht wieder in ihr Milieu zurück, die Bierzelte, wo sie das Niveau vlt. sogar hebt.

      • einereiner

        @stefan1
        das Licht ist den Wählern schon aufgegangen….sie haben verstanden, dass linksgrünes Gutmenschentum das Tor Europas für 100 Millionen Afrikaner öffnen würde. Und das will die Mehrheit der Wähler nicht. Deshalb: NIE mehr eine Mehrheit für die LinksGrünen.

        • stefan1

          Da schlafen sie aber gerade.
          In Deutschland massive Zugewinne für den schlimmsten Alptraum von euch rechten Spinnern : den Grünen
          Nie wieder rechte Spinner.
          Und Salvini wird auch noch seine böse Überraschung erleben.Spätestens bei den ganzen Steuererhöhungen, die anstehen wegen der nachgewiesenen Unfähigkeit von Salvini und Co.

          • einereiner

            @stefan1
            die Grünen kriegen genau das, was die SPD verliert. Und keine Stimme mehr. Grün und AfD rauf sind zwei Seiten derselben Medaillie. Grenzen auf oder Grenzen zu. Und wenn du die zwei Lager zusammenzählst, kommt keine Mehrheit mehr für die Schmarotzer-Welcome-Klatscher mehr zusammen.

      • fronz

        Nana @stefan1, die Wähler haben schon begriffen was die SPÖ für Schafe sind.

    • tff

      Zulegen ? Sie haben gerade ein DRITTEL der Stimmen gegenüber der letzten Wahl 2016 verloren ! Von 26 auf 17 Prozent. Die FPÖ ist erledigt. Nur die letzten Mohikaner wie der Einereiner haben es immer noch nicht kapiert.

  • tiroler

    Bravo Kurz! Europas fähigster Politiker

  • sepp

    Ob morgen gibs koan kanzler kurz mehr no nett mitt bekommen abwarten wer sich selber das grab gräbt hats verdiehnt

    • cif

      Sepp die övp mit 35%, Kurz wird es egal sein ob er heute abgewählt wird oder auch nicht, zu guter letzt sind die Wahlen im Herbst entscheidend. Er wird bestimmt gestärkt aus diesem unverschuldeten Skandal herausgehen.

  • mannik

    @einereiner – Wenn Ihre Behauptung „Grün und AfD rauf sind zwei Seiten derselben Medaillie. Grenzen auf oder Grenzen zu“ stimmt, dann sind die Deutschen offenbar eher für die Öffnung der Grenzen…

  • watschi

    hahahaha, das strache video ist somit unbrauchbar. da haben sich wohl ein paar linke parteien mehr erwartet. aber auf die òsis ist verlass. die lassen sich nicht ablenken. die beiden machos strache und gudenus sind nun verschwunden und die fpò kann endlich mit seriòsen politikern ihren erfolg noch weiter ausbauen als zuvor. keine macht an illegalen videos. der gegner muss bei den wahlen geschlagen werden.

    • noando

      das video hat seinen dienst bereits erbracht. strache hat sein wahres gesicht gezeigt. aber sie haben schon recht, die wahlschafe sind hinsichtlich skandale sehr resistent. strache ist aber nicht verschwunden, er hat in näherer zukunft nur einfach wieder viel mehr zeit seine alten kammeraden zu treffen …

  • fronz

    …sein do olles gscheide Leit, olles Politikstudierte!!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen