Du befindest dich hier: Home » News » Arzt bleibt im Hausarrest

Arzt bleibt im Hausarrest

Foto: 123RF.com

Der wegen ritueller Beschneidungen unter Ermittlung stehende Kinderchirurg Paolo Girardi bleibt im Hausarrest. 

Paolo Girardi bleibt bis auf weiteres im Hausarrest. Das hat Richter Walter Pelino.

Der Bozner Kinderchirurg, dem die Staatsanwaltschaft Falscherkärung, Amtsunterschlagung und erschwerten Betrug vorwirft, ist am Mittwoch nicht zur Haftprüfung mit Richter Pelino erschienen.

Der Verteidiger Girardis, Beniamino Migliucci, hatte die Aufhebung der U-Haft beantragt.

Der Oberarzt soll Minderjährige im Spital beschnitten haben, wobei er fälschlicherweise eine hochgradige Vorhautverengung diagnostiziert hatte, so dass die Kosten für die Eingriffe (knapp 900 Euro) von der öffentlichen Hand übernommen wurden.

Paolo Girardi wiederum soll von den Eltern seinen Patienten bis zu 400 Euro pro Eingriff kassiert haben. Schwarz.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen