Du befindest dich hier: Home » Sport » Seppi in Genf

Seppi in Genf

Andreas Seppi

Nächste Woche schlägt Andreas Seppi zum zweiten Mal in seiner Karriere beim ATP-250-Turnier in Genf, das mit 524.340 Euro Preisgeld dotiert ist, auf.

Zum Auftakt trifft der 35-jährige Kalterer auf die Nummer 96 der Welt, Hugo Dellien aus Bolivien.

Seppi liegt derzeit auf Rang 65 im ATP-Ranking und ist in Genf als Nummer 8 gesetzt. Gegen Dellien hat er bisher in seiner Karriere noch nie gespielt. Der 25-jährige Bolivianer bestritt zuletzt das Masters-1000-Turnier in Madrid, wo er nach überstandener Qualifikation in der ersten Runde den Franzosen Gilles Simon ausschalten konnte und dann knapp am Japaner Kei Nishikori mit 5:7, 5:7 scheiterte.

Der Kalterer kommt hingegen von der Erstrunden-Niederlage gegen den Spanier Roberto Bautista Agut bei den „Internazionali d’Italia“ in Rom. In der Schweiz hofft Seppi, seinen ersten Sandplatzsieg in dieser Saison feiern zu können, nachdem er in Monte Carlo, Budapest, München, Madrid und eben Rom immer in Runde 1 ausgeschieden ist. Für den Überetscher ist Genf auch die letzte Generalprobe für das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres, die French Open in Paris, die am 26. Mai beginnen.

Im Vorjahr, bei seiner ersten Teilnahme am Schweizer Turnier, erreichte Seppi das Viertelfinale und schied dann gegen den Deutschen Peter Gojowczyk aus.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen