Du befindest dich hier: Home » Kultur » New Tradition

New Tradition

 

Südtiroler Künstlerbund in Belgrad (Foto: Sven Wuttee, Studio Callas)

Die Ausstellung „New Tradition“ des Südtiroler Künstlerbundes auf der BINA 2019 in Belgrad ist erfolgreich eröffnet worden.

Mit dem Ausstellungskonzept „New Tradition“ werden gleich 3 neue Prämissen des Südtiroler Künstlerbundes abgedeckt. Einmal das spartenübergreifende Arbeiten zwischen den Bereichen, in diesem Fall Architektur und Bildender Kunst, die internationale Vernetzung lokaler Kunst mit dem Ausland und ein Generationenverbindendes Arbeiten zwischen jungen und renommierten Positionen. Der Südtiroler Künstlerbund serviert mit 8 Architekturbüros und 8 Künstler*innen auf einem 8 Meter langen Tisch Südtiroler Meisterwerke, während Belgrads Internationalen Architekturwoche im Zentrum von Belgrad.

Die Ausstellung des Südtiroler Künstlerbundes „New Tradition“ bildet gemeinsam mit der Retrospektive des Serbischen Architekten Aleksandar Stjepanović den Schwerpunkt im 14. BINA Programm im staatlichen Ausstellungsraum der Likovna Galerija an einer stark besuchten Fußgängerzone in der serbischen Hauptstadt Belgrad. Dementsprechend viele Gäste kamen zur Eröffnung am vergangen Donnerstag. Erfreulicherweise war auch ein Großteil der teilnehmen Künstler*innen und Architektenteams anwesend sowie der Konsul für Kultur des Össtereichsichen Kulturforums in Belgrad.

Elisa Alberti | bergmeisterwolf architekten | Mirijam Heiler | Thomas Huck | Martin Kargruber | Arth ur Kostner | Giancarlo Lamonaca | Veronika Mayr | Messner Architects | Peter Pichler Architecture | Plasmastudio | Josef Rainer | roland baldi architects | Christian Schwienbacher | Totronic | Maria Walcher Das Ausstellungskonzept “New Tradition” wurde von Architekt David Calas, Studio Calas in Zusammenarbeit mit Lisa Trockner für den Südtiroler Künstlerbund erarbeitet.

Eine 3 köpfige Jury, Eva Gratl (Kulturpublizistin), Verena Konrad (VAI – Vorarlberger Architekturinstitut), Boris Podrecca (Atelier Boris Podrecca) haben aus den Bewerbungen insgesamt 16 Positionen ausgewählt: Die Ausstellungspräsentation, mit einem eigens für die Ausstellung entworfenen interaktiven Tisch, lehnt sich an die Gastfreundlichkeit des Landes Südtirol sowie dessen sprachlich-kulturelle Prägung an. Als dreisprachiges Land mit einer vielschichtigen Kulturszene lädt die Ausstellung „New Tradition“ regelrecht zu Tisch. Die Besucher setzen sich an einen großen Tisch, wo sie künstlerische und architektonische Gerichte präsentiert bekommen. Tradition, Reinterpretation sowie Kreation stehen am Menü. Mahlzeit, buon appetito, bu apetit.

Die Ausstellung ist noch bis zum 30. Mai 2019 zugänglich.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen