Du befindest dich hier: Home » Sport » Schwieriger Start

Schwieriger Start

Andreas Seppi

Andreas Seppi und Jannik Sinner treffen zum Auftakt des Turniers in Rom aus starke Gegner.

Am Sonntag beginnt in Rom das Masters-1000-Turnier „Internazionali d‘Italia“, das mit 5,2 Millionen Euro Preisgeld dotiert ist.

Mit dabei sind auch die beiden Südtiroler Tennisstars Andreas Seppi und Jannik Sinner. Der 35-jährige Kalterer trifft zum Auftakt auf den Spanier Roberto Bautista Agut (ATP 21), während es der 17-jährige Sextner in Runde 1 mit dem US-Amerikaner Steve Johnson (ATP 59) zu tun bekommt.

Seppi und Sinner werden zum zweiten Mal beim gleichen Turnier aufschlagen, nachdem beide bereits vor drei Wochen beim ATP-250-Turnier von Budapest im Hauptfeld standen. In Rom hatten die Südtiroler Lospech. Auf Seppi wartet der Spanier Roberto Bautista Agut. Die Nummer 67 der Welt und der Weltranglisten-21. standen sich in ihrer Karriere zwei Mal gegenüber, wobei sich der Spanier sowohl 2012 beim Masters-1000-Turnier in Miami als auch vor zwei Saisonen bei den US Open durchsetzen konnte.

In Rom hofft Seppi, seinen ersten Sandplatzsieg in dieser Saison feiern zu können, nachdem er in Monte Carlo gegen Lorenzo Sonego, in Budapest gegen Filip Krajinovic, in München gegen Philipp Kohlschreiber und in Madrid vorige Woche gegen Gael Monfils in Runde 1 ausgeschieden ist. „Ich hätte mir den Sandplatz-Auftakt anders vorgestellt. Die ersten zwei Matches waren sehr knapp, während ich in München und Madrid nicht so gut gespielt habe. Körperlich fühle ich mich fit, leider fehlen mir momentan die Resultate. Die Auslosung war auch nicht immer auf meiner Seite. In Rom will ich natürlich so weit wie möglich kommen“, erklärt Seppi. Der Überetscher ist heute Vormittag nach Rom aufgebrochen und hat in den letzten Tagen in Altenburg trainiert.

Bei den Internazionali d‘Italia hat der Südtiroler in seiner Karriere bisher acht von 21 Spielen gewonnen. Sein bestes Ergebnis war das Erreichen des Viertelfinals vor sieben Jahren, wo er sich dem Schweizer Roger Federer geschlagen geben musste. Bei seiner letzten Teilnahme im Vorjahr setzte es hingegen eine Erstrundenniederlage gegen den Franzosen Lucas Pouille.

Sinner in Runde 1 gegen Johnson

Auch Jannik Sinner (ATP 262) steht im Hauptfeld von Rom. Der 17-jährige Sextner, der gestern das Finale der Pre-Qualifikation der Internazionali d‘Italia gegen Andrea Basso verloren hat, bekam am Donnerstagabend die letzte Wild-Card der Veranstalter.

Bei seinem Debüt in einem Masters-1000-Turnier wird Sinner gleich mächtig auf die Probe gestellt.

Zum Auftakt trifft der Pusterer, der in den letzten 11 Tagen 10 Matches bestritten hat, auf den US-Amerikaner Steve Johnson. Der 29-Jährige, aktueller Weltranglisten-59., hat in seiner Karriere vier ATP-Titel gewonnen und war 2016 schon die Nummer 21 der Welt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen