Du befindest dich hier: Home » Kultur » Carabinieri lernen Deutsch

Carabinieri lernen Deutsch

15 Carabinieri des Provinzkommandos nehmen derzeit an dem vom Land unterstützten Intensivkurs Deutsch in Bozen teil.

Der italienische Kulturlandesrat Vettorato war beim Deutschkurs dabei, den das Landesamt für Zwei- und Mehrsprachigkeit und die Studien- und Forschungsorganisation Palladio in Bozen für Carabinieri organisieren. Das gemeinsame Projekt zeige einmal mehr die Zusammenarbeit zwischen Land und Ordnungskräften in punkto Kommunikation, die für eine optimale Verständigung zwischen den Bürgern und Behörden wichtig sei, so der Landesrat.

In 25 Unterrichtsstunden, also fünf Stunden pro Arbeitstag, eignen sich die Carabinieri in 100 Einheiten Grundkenntnisse in der deutschen Sprache an. Ziel ist es, das Sprach-Niveau A1 oder A2 zu erreichen, und zwar bezogen auf aktive und passive Sprachkenntnisse.

Als Mehrwert bekommen die Teilnehmer auch am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag auch nachmittags Tipps für das selbständige Lernen der deutschen Sprache. Auch ein Tutor steht bereit.

Zudem werden von einem Muttersprachler moderierte Gesprächsrunden angeboten und ein Treffen einigen Ehrenamtlichen des Projekts Sprachpartnerschaften, bei dem diese Geschichten über das Leben in Südtirol erzählen.

Für das Selbststudium der deutschen Sprache stehen den Kursteilnehmern, ebenso wie allen anderen Bürgern im Trevi-Zentrum mehrere Lernstationen und Multimedia-Arbeitsplätze des mehrsprachigen Zentrums zur Verfügung.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen