Du befindest dich hier: Home » News » Sinner im Viertelfinale

Sinner im Viertelfinale

Jannik Sinner

Jannik Sinner steht zum zweiten Mal in seiner Karriere in einem Viertelfinale eines ATP-Challenger-Turniers. Am Donnerstagnachmittag besiegte der erst 17-jährige Sextner in Ostrau im Achtelfinale des „Prosperita Open“ (46.600-Euro Preisgeld) den tschechischen Hausherrn Jiri Lehecka klar in zwei Sätzen mit 6:4, 6:2 und zog in die Runde der besten Acht ein.

Nach den Auftaktsiegen gegen den Ungarn Attila Balazs (ATP 219) und den Deutschen Dominik Köpfer (ATP 181) setzte der Pusterer heute seine Erfolgsserie auch gegen Lehecka fort. Der ebenfalls erst 17 Jahre junge Hausherr, der dank einer Wild-Card im Hauptfeld spielen durfte, schaltete gestern überraschend den als Nummer 7 gesetzten Jurgen Zopp aus.

Zu Beginn war die Partie noch recht ausgeglichen, im neunten Game holte Sinner dann das wichtige Break zum 5:4 und verwandelte gleich danach seinen vierten Satzball zum 6:4. Von diesem Rückschlag konnte sich Lehecka nicht mehr erholen: Sinner zog prompt auf 4:0 davon und konnte sich nach 71 Minuten Spielzeit klar mit 6:2 durchsetzen. Dieser Sieg bringt dem Pusterer 1.260 Euro Preisgeld und stolze 15 ATP-Punkte.

Damit wird er nächste Woche in der Weltrangliste auf Rang 285 klettern.

Im Viertelfinale trifft der Pusterer morgen auf den Sieger der Partie zwischen den als Nummer 2 gesetzten Tschechen Jiri Vesely (ATP 91) und den Russen Ivan Gakhov (ATP 386).

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen