Du befindest dich hier: Home » Politik » „Grün muss man sein…“

„Grün muss man sein…“

Am Freitag haben Unbekannte mit wasserfesten Filzstift eine Botschaft auf das Auto des Grünen Gemeinderates Tobe Planer gekritzelt. Weil der Grünen falsch geparkt hat?

„Grün muss man sein, dann darf man alles“

Diese Botschaft hat der Bozner Gemeinderat der Grünen, Tobias Planer, am Freitagvormittag auf der Windschutzscheibe seines Autos gefunden. Mit wasserfesten Filzstift haben Unbekannte den Wagen des Grünen vollgeschmiert. „Ich war echt sprachlos“, sagt Tobe Planer auf Anfrage von TAGESZEITUNG Online.

Was ist passiert?

Tobias „Tobe“ Planer

Am frühen Freitagmorgen hat Tobe Planer sein Auto in der Bozner Mendelstraße geparkt. „Da ich bis spät nachts auf einem Festival gearbeitet habe, habe ich das Auto ausnahmsweise ganz in der Nähe geparkt und nicht auf einem etwas weiter entfernteren Parkplatz“, erklärt Tobe Planer.

Damit scheint jemand aber nicht ganz einverstanden gewesen zu sein – und hat vermutlich aus diesem Grund eine Botschaft auf das Auto des Grünen gekritzelt.

„Mir ist schon klar, dass das eigentlich kein Parkplatz wäre, aber ich habe weder die Straße noch eine Einfahrt zugeparkt“, sagt Planer, „und wenn es jemanden wirklich stört oder er mich beleidigen möchte, dann kann er entweder die Polizei rufen oder einen Zettel dranhängen.“

Ob Tobe Planer Anzeige erstatten wird, lässt er noch offen, unabhängig davon, ob der Filzstift wieder abgeht oder nicht.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen