Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Geld für das Stoanehaus

Geld für das Stoanehaus

Stoanehaus: Gehört zum Energiepfad

Über ein Leader-Projekt werden 116.000 Euro in die Sanierung des Stoanehauses in Mühlen investiert. 

Das Stoanehaus liegt im Dorfzentrum von Mühlen und besteht aus drei Baukörpern: einer Werkstatt, Waschküche und Steinmühle. Das architektonisch wertvolle und erhaltenswerte Industriedenkmal steht seit 2018 unter Denkmalschutz.

Über ein Leader-Projekt werden nun über 116.000 Euro investiert: Im Rahmen des Projektes werden diverse Restaurierungs-, Sanierungs- und Adaptierungsarbeiten für das Stoanehaus umgesetzt. Die technische Ausstattung im Originalzustand, die transmissionsbetriebenen Werkzeuge und die letzte existierende Steinmühle vor Ort werden reaktiviert und die Nutzung der Wasserkraft, als ein bedeutender Teil der Geschichte von Mühlen, aufbereitet. Das Gebäude wird in das Gesamtkonzept des Energielehrpfades eingebunden und soll künftig als Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Begegnungsraum genutzt werden.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen