Du befindest dich hier: Home » News » Dorfmanns Team

Dorfmanns Team

Herbert Dorfmann erklärt die bevorstehende EU-Wahl zur Schicksalswahl für Europa. Es gehe darum, die „Nationalisten, Sovranisten und Egoisten“ von Lega, FPÖ und Co. einzubremsen.

von Matthias Kofler

Stefan Premstaller und Herbert Dorfmann sagen, sie seien „stolz auf unserer Liste“. „Wir haben für die EU-Wahlen am 26. Mai eine echte Minderheitenliste zusammengestellt“, so der SVP-Landessekretär und der SVP-Spitzenkandidat.

Herbert Dorfmann unterstreicht, dass es sich bei der Liste der Südtiroler Volkspartei um die einzige Südtiroler Liste handelt, welche mit einem eigenen Listenzeichen, mit einem eigenen Spitzenkandidaten sowie mit einer eigenen Kandidatenliste bei den Europawahlen antritt.

„Neben mir als Spitzenkandidat kandidieren mit Sonja Anna Plank und Otto von Dellemann zwei weitere Vertreter der deutschen Sprachgruppe. Zudem stellen wir mit Klaus Mutschlechner einen Vertreter der ladinischen Sprachgruppe sowie mit Martina Valentincic eine Vertreterin der slowenischen Minderheit im Friaul. Vervollständigt wird unsere Liste wird mit Claudia Segnana, der Vertreterin des PATT“, so Dorfmann.

Dass dafür eine Listenverbindung mit Forza Italia notwendig war, klammert die SVP-Spitze vornehm aus.

Herbert Dorfmann erklärt den bevorstehenden Urnengang zur Schicksalswahl für Europa. Es gehe darum, die „Nationalisten, Sovranisten und Egoisten“ von Lega, FPÖ, UKIP, Rassemblement National und Co. einzubremsen. Man müsse Europa weiterentwickeln.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (41)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • ostern

    Die Schicksalswahl ist sein „Sessel“ in Brüssel!
    Seine Stimme gilt gleich wie Meine!
    NICHTS UND GARNICHTS.

    • tiroler

      Dorfmann sagt man müsse „Nationalisten, Sovranisten und Egoisten“ von Lega, FPÖ, UKIP, Rassemblement National und Co. einbremsen. Von Faschisten, der schlimmsten Gattung aller, spricht er nicht. Klar, schließlich ist er im selben Team von Playmate, Duceverherrlicherin und Enkelin Alessandra Mussolini (eines ihrer Zitate lautet lt Wikipedia: „Besser Faschistin als schwul“).
      Der Bauernlobby, die die SVP kommandiert, ist es total egal mit wem da gepaktelt wird. Hauptsache ihre Leute sorgen dafür, dass der Beitragstrog immer gut gefüllt ist, und dass es ja nicht jemand einfällt die Bauern, wie alle anderen Bürger, zum Steuerzahlen zu zwingen.

    • tiroler

      Nationalisten will Dorfmann ausschließen, von Faschisten ist keine Rede.
      Klar, schließlich ist Alessandra Mussolini im Team mit Dorfmann( eines ihrer Zitate lt. Wikipedia lautet“lieber Faschistin als schwul“
      ein passender Kommentar war auch in einem anderem Forum: Der Bauernlobby, die die SVP kommandiert, ist es total egal mit wem da gepaktelt wird. Hauptsache ihre Leute sorgen dafür, dass der Beitragstrog immer gut gefüllt ist, und dass es ja nicht jemand einfällt die Bauern, wie alle anderen Bürger, zum Steuerzahlen zu zwingen.

    • tiroler

      was ist jetzt los? zensur? gibts ja nicht!!

    • cif

      Ihr bevorzugt lieber einen Italiener als EU Vertretung? Wenn Dorfmann ihn nicht besetzt , dann eben ein anderer. Ausser Neid und Missgunst, kann ich bei euren Kommentaren nichts erkennen.
      Das einzige was mich stört, dass diese Mussolininachfolgerin mit den Stimmen von forza Italia mit profitiert und das könnte wirklich zum Stolperstein für Dorfmann werden!

  • robby

    Schicksalswahl ja. Aber für Dorfmann, nicht für die EU. Kleiner aber feiner Unterschied.

  • morgenstern

    Schicksalswahl ja, es geht nämlich darum diese sesselklebenden Luftpumpen die dieses Europa zu verantworten haben einen Denkzettel zu verpassen.

  • josef.t

    „Man müsse Europa weiterentwickeln“; für Lobbys und Kapital
    oder für die Menschen ?
    Europa fällt sicher nicht auseinander, wenn gewisse Parteien so
    „Einiges ändern möchten“, denn die Schere zwischen arm und
    reich, geht immer weiter auseinander ?
    „Nationalisten, Egoisten“ sind mit den zur Zeit Regierenden, schon
    seit langem unterwegs ?
    Natürlich will niemand auf ein solches „Salär“ im EU-Parlament
    verzichten, ob das mit Angstmacherei gelingt ?

  • pingoballino1955

    Seid ihr noch normal??? Lega und FPÖ und Co einbremsen wollen und in Südtirol mit Lega regieren und alles was die Opositionen vorschlagen niederstimmen ohne zu wissen warum, nur um zu schaden??? Für wie BLÖD haltet ihr eigentlich das Volk???? Und dann noch in die EU Wahlen einsteigen mit Forza Italia-Berlusconi-Biancofiore ,Tria und alles Leute die Südtirol SOOOOO LIEBEN? Höchste Zeit euch ALLE SVPler und Co in die Wüste zu schicken!

  • fronz

    Den Dorfmann geht es ja um seinen angewärmten Sessel. Europa, davon versteht der doch nichts und sein Lehrbua Stefan Premstaller, ein Wichtigtuer.

  • besserwisser

    fakten zählen herr dorfmann und kollegen. man soll sich ja nicht ständig wiedreholen. aber fakt ist das es eien listenverbindung mit der berlusconi, biancofiore und co. partei ist. da können sie rumschwafeln wie sie wollen.
    und das alles nur weil sie die pd in südtirol nicht mehr wollten.
    aber es wird vermutlich einerlei sein: von den stimmen die sie verlieren (meine wird dabei sein) werden sie nichts spüren weil sie den sprung ja trotzdem schaffen werden.
    aber ich kann mein gewissen beruhigen dass ich nicht solche leute mitgewählt habe.

  • drago

    Es ist sinnlos, die Aussagen von Dorfmann zu kommentieren; das ist wie auf eine tote Kuh einzuschlagen. Der Mann macht es viel zu einfach. Problem ist nur, so jemand soll Südtirol in Brüssel vertreten.

  • hubert

    Durch Ihre Angriffe auf das TK hat sich Herr Dorfmann selbst diskreditiert, für mich dadurch und durch die Listenverbindung mit Berlusconi, Biancofiore und Co. nicht mehr wählbar.

  • yannis

    Das Schicksal Europa‘ s hat man bereits genügend in die falsche Richtung manövriert, deswegen ist es gleich wenn mal andere sich darum bemühen, das zu retten was noch zu retten ist.
    Die bisherigen, einschließlich Dorfmann würden ohnehin damit weitermachen womit sie aufgehört haben.

  • sigmundkripp

    Ich bin kein Psychater. Aber hier erschiene es mir schon wichtig, den Begriff der Schizophrenie bzw. der gespaltenen Persönlichkeit genauer zu erklären! Zumindest erwecken die Aussagen Dorfmanns bei mir den Eindruck, dass er wirklich überhaupt nicht mehr weiss, mit WEM die SVP in Bozen im Bett liegt und mit WEM sie in die Europawhlen geht! Auch mit nur einem sehr geringen Verständnis von Psychatrie und Psychoanalyse würde ich hier eine komplette VER-Rücktheit diagnostizieren. Man belehre mich einer besseren Analyse! BITTE!

  • tiroler

    Nationalisten will Dorfmann ausschließen, von Faschisten ist keine Rede.
    Klar, schließlich ist Alessandra Mussolini im Team mit Dorfmann( eines ihrer Zitate lt. Wikipedia lautet“lieber Faschistin als schwul“
    ein passender Kommentar war auch in einem anderem Forum: Der Bauernlobby, die die SVP kommandiert, ist es total egal mit wem da gepaktelt wird. Hauptsache ihre Leute sorgen dafür, dass der Beitragstrog immer gut gefüllt ist, und dass es ja nicht jemand einfällt die Bauern, wie alle anderen Bürger, zum Steuerzahlen zu zwingen.

  • paco

    @sigmundkripp
    Man sagt immer noch „Psychiater“ und „Psychiatrie“, alles andere klingt leicht VER-rückt! Sorry!

  • der_brottler

    „Es gehe darum, die „Nationalisten, Sovranisten und Egoisten“ von Lega, FPÖ und Co.“

    Ja Ja, liebe SPV, die Geister die ich gerufen habe werde ich nicht mehr los

  • der_brottler

    „Es gehe darum, die „Nationalisten, Sovranisten und Egoisten“ von Lega, FPÖ und Co.“

    Wos soll der Stumpfsinn, seine Partei hot jo mit olle de gepaktlt

  • criticus

    Ja Herr Dorfmann, 2019 ist ein Schicksalsjahr!
    1919 Südtirol kommt zu Italien
    1929 Italianisierung Südtirols bis zu den Gräbern der Toten
    1939 Hitler und Mussolini einigen sich bezüglich „Südtiroloption“
    1959 Südtirolproblem erstmals vor der UNO
    1956 bis 1969 erstreckten sich die Südtirol-Attentate
    1969 Urteile im 3. Mailänder Südtirolerprozeß
    1969 Landeskonferenz in Meran, Magnago contra Brugger
    1989 Wichtige Durchführungsbestimmungen zum Paket genehmigt
    2019 Der SVP-Politiker Herbert Dorfmann kandidiert mit der Enkelin Mussolinis für die EU-Wahlen.
    Fazit: Nach 100 Jahren der Weg zurück!

    • asterix

      @criticus, so schließt sich der Kreis. Unsere Väter würden sich im Grabe umdrehen. Mir fällt immer wieder der Göbbels – Sager ein: Das Volk ist dumm, sagte der schon vor dem 2. Weltkrieg. Sonst könnten sich gewisse Parteien nie so lange an der Macht erhalten.

      • yannis

        >>>>das Volk ist dumm …………..
        Den letzten Beweis, dass es so ist, lieferte das „Volk“ im vergangenen Oktober (41%…………)

        • george

          Ganz so dumm sind die Bürger doch wieder nicht, denn „das Volk“ hat sich immerhin in wieder Richtungen bewegt. Einige Parteien haben sich behaupten können, eine Partei ist erstmals angetreten und hat sehr viel Vorschusslorbeeren bekommen und andere sind abgestraft worden, eine davon leider viel zu wenig.

  • george

    Korrektur: … „das Volk“ hat sich immerhin in verschiedene Richtungen bewegt….

  • hansi

    Hmm die SVP pokert mizlerweile sehr hoch bzw fehlt es wahrlich an Rückgrat und Linie – Worthalten Tradition und Volkstum wahren ohne jedoch im heute zu leben sieht wahrlich anders aus – Dorfmann hat lediglich zum Glück wohl einen Bonus sowie eine starke landwirtschafts Lobby hinter ihm – aber meine Herrn in Bozen habt ihr bisher aus dem leztigen immerweitigen gewurschtl und gepaklt nix dazugelerent – ist Südtirol mittlerweile wertefrei – alles zum Wohl des Mamons- scheint leider so – liebe SVP hört auf ewig das rad neue erfinden zu wollen und kehrt mal zu den Wurzeln zurück – wünsch mir a SVP mit Weitblick und offen für Neues keine Frage

    • kurt

      @yannis
      Fällt dir etwas auf bei diesem Thema ?????.
      Dem andreas oder auch mannik sind die Argumente ausgegangen ,aber gelernt haben sie auch was, nämlich nicht gezwungener Weise Senf zu verbreiten das ist auch schon was !!!!.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen