Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » An einem Strang ziehen

An einem Strang ziehen

Luca Complojer, Erich Egger, Evelin Schieder und Klaus Berger

In Südtirol gibt es derzeit 50 Campingplätze. Die Vereinigung der Campingplatzbetreiber will nun im Marketing neue Wege gehen.

Im Hotel Camping „Steiner“ in Leifers fand kürzlich die Jahresversammlung der Vereinigung der Campingplatzbetreiber Südtirols (VCS) statt, eine Fachgruppe im Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV). Im Mittelpunkt standen dabei der Bericht des Präsidenten der VCS, Erich Egger vom Camping „Moosbauer“ in Bozen, sowie die Bewerbung des Campingangebotes in Südtirol.

In Südtirol gibt es derzeit 50 Campingplätze, 41 davon sind der VCS angeschlossen.

Präsident Erich Egger ging hauptsächlich auf die Marketingmaßnahmen sowie auf die geplanten Aktivitäten für 2019 ein. Die Vereinigung der Campingplatzbetreiber Südtirols hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Südtiroler Campingplätze in ihrer Gesamtheit zu vermarkten. Das wichtigste Instrument dabei ist der jährlich neu aufgelegte Südtiroler Campingführer, der in einer Auflage von 40.000 Exemplaren erschienen ist, sowie die Website www.campingsuedtirol.com und eine App.

2019 wird die Vereinigung auf 10 Fachmessen in Italien, Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und Dänemark vertreten sein. „Auch die Kooperation mit ‚Premium Camps‘ aus Deutschland bleibt in diesem Jahr aufrecht“, berichtete Egger. Das Unternehmen aus Deutschland bekommt eine Werbeseite im Südtiroler Campingführer und im Gegenzug erhält die VCS eine Seite Werbung in ihrem Katalog, erklärte der Präsident.

HGV-Landesausschussmitglied Klaus Berger lobte das Engagement der Campingplatzbetreiber sowie den Zusammenhalt und betonte, dass die VCS eine große Bedeutung im touristischen Angebot Südtirols einnehme.

Ausschussmitglied Luca Complojer stellte eine Analyse der kürzlich überarbeiteten Website www.campingsuedtirol.com vor und appellierte an die Mitglieder, ihre eigene Website damit zu verlinken um die Sichtbarkeit zu steigern. Eine neu eingerichtete Landingpage im Winter brachte eine Steigerung der Zugriffe auf die Website. Wünschenswert wäre es, wenn die in Südtirol vorhandenen Buchungsplattformen zukünftig auch Stellplätze auflisten würden, damit die Camper die Campingplätze schneller finden, betonte Complojer.

Evelin Schieder, Leiterin der Rechtsabteilung im HGV, informierte über die neuen Kriterien für die Einstufung der Campingplätze, die kürzlich von der Landesregierung festgelegt wurden. Zudem sprach sie die Problematik der Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen an und erläuterte den aktuellen Stand der Dinge.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen