Du befindest dich hier: Home » Chronik » Makabre Geschäfte

Makabre Geschäfte

Ein Bestattungsunternehmen aus Pergine soll Leichen aus Särgen entnommen und in Säcken zum Krematorium gebracht haben. Die Särge wurden weiterverkauft.

Vor wenigen Tagen hatten die Carabinieri in einer Lagerhalle in Pergine die sterblichen Überreste von rund einem Dutzend Personen entdeckt.

Nun wird gegen das Bestattungsunternehmen Linea Momenti ermittelt. Es besteht nämlich der Verdacht, dass Leichen aus den Särgen entnommen und dann in Säcken zum Krematorium gebracht wurden.

Die Särge soll die Firma weiterverkauft haben.

Es gibt auch Hinweise dafür, dass die Firma Verstorbene aus Leifers, Auer und Neumarkt eingeäschert hat.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen