Du befindest dich hier: Home » Kultur » Der Haflinger-Montag

Der Haflinger-Montag

Foto: Arigossi

Das traditionsreiche Haflinger Galopprennen fand am 7. April 1896 erstmals statt, und erlebt am Ostermontag somit sein 123-jähriges Jubiläum.

Auch in diesem Jahr stimmt ein Festumzug durch die Meraner Innenstadt auf das Renngeschehen am Pferderennplatz ein. Die sportlichen Wettkämpfe ergänzen erneut verschiedene Rahmenveranstaltungen und einheimische Gaumenfreuden.

Das Programm am Ostermontag (22. April)

  • Um 10.00 Uhr: Festumzug durch die Meraner Innenstadt

Beim Festumzug der Haflingerpferde durch Merans Stadtzentrum lassen sich die festlich geschmückten Tiere und ihre Reiter in Tracht aus nächster Nähe bewundern.Der Umzug wird in diesem Jahr von den Musikkapellen Vilpian und Moos in Passeier begleitet. Zudem werden die Sarner Fanfarenbläser aufspielen.

Der Verlauf des Festumzugs:

Beginn um 10.00 Uhr am Vinschger Tor (Rennweg), danach folgender Verlauf: Rennweg – obere Freiheitsstraße (bis zum Sandplatz) – Kurpromenade (Richtung Theaterbrücke) – Piavestraße – Gampenstraße (mit Ankunft am Pferderennplatz gegen 11.00 Uhr)

  • Um 11.00 Uhr: Öffnung des Meraner Pferderennplatzes für das Publikum

Ab 11.45 Uhr: Rahmenprogramm – Ab 13.00 Uhr: Rennprogramm

Am Meraner Pferderennplatz, einer der schönsten Reitsportanlagen Europas, findet um 13.00 Uhr mit einem kurzen Lauf über 1.200 Meter (für „Ältere Stuten“) das erste Rennen des Tages statt.Es folgen Vorläufe über 1.600 Meter für „Ältere Stuten“ (ab fünf Jahren), Läufe über 1.600 Meter für „4-jährige Jungstuten“ und Rennen über 1.200 Meter für „3-jährige Jungstuten“. Die vier Erstplatzierten der Vorläufe für „Ältere Stuten“ nehmen am großen Finallaufteil.

Ab 11.45 Uhr und nachmittags zwischen den Rennen werden am Pferderennplatz verschiedene  Vorführungen und Aktivitäten geboten.

Das Rahmenprogramm des Tages beinhaltet:

– eine Fahrt der Dressurkutsche „Spider Pheaton“;

– „Western trifft klassische Dressur“;

– die Fahrt eines Marathonwagens;

– eine Vorführung der japanischen Reitkunst „Bajutsu Yoseikan“;

– eine Verlosung mit zahlreichen Sachpreisen.

Für Kinder gibt es heuer „Spiel und Spaß nach dem TEAM PONY CONCEPT® mit Karo von den Zauberwaldponys“.Der Pferderennplatz verfügt auch über einen Kinderspielplatz.

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die Sarner Bäuerinnen von „Ollerhond Selbergmochts” mit Südtiroler Köstlichkeiten aus eigener Herstellung und ein Gastronomiestand mit Grillspezialitäten.

Die Eintrittspreise am Pferderennplatz am Ostermontag (22. April):13 Euro für Erwachsene, 7 Euro für Besucher im Alter von 16 bis 18 Jahren, freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 16.

Die Geschichte des Haflinger Galopprennens

Die erste Ausgabe des Bauerngalopprennens mit Haflingern fand am 7. April 1896 auf der Wiese vor dem Grand Hotel „Meranerhof“ (am heutigen Standort der Therme Meran) statt.Die Veranstaltung sollte vor allem zur Unterhaltung der Meraner Kurgäste dienen und wurde im Rahmen eines Festes mit Konzerten und Umzügen organisiert. Als ihr Initiator gilt der bekannte Volksschriftsteller Karl Wolf (1848-1912). Das Programm des Tages sah insgesamt drei sportliche Prüfungen vor, darunter ein Bauern- oder Haflinger-Pferdegalopprennen über 1.500 Meter. Gesamtsieger dieses ersten Bauerngalopprennens wurde Matthias Zöggeler aus Labers mit seiner Stute „Liesl“.

Seit jenem 7. April 1896 findet das Meraner Bauerngalopprennen – mit Ausnahme der Jahre 1910 bis 1921, als seine Austragung verboten war – alljährlich am Ostermontag statt.
Seit 1935 wird die Veranstaltung am Pferderennplatz Meran abgehalten. Bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges konnten am Rennen auch Wallache teilnehmen; seit Kriegsende stehen die sportlichen Wettkämpfe ausschließlich Stuten offen. In den späten 70er-Jahren wurde das Bauerngalopprennen in „Haflinger Galopprennen“ umbenannt.

Im Laufe seiner Geschichte ist das Haflinger Galopprennen seiner Tradition treu geblieben und verbindet bis heute Reitsport und Südtiroler Brauchtumauf äußerst stimmungsvolle Weise. Dem Renngeschehen geht stets ein Festumzug der berittenen Teilnehmer in Tracht durch die Meraner Innenstadt voraus. Nachmittags folgen die Rennen am Pferderennplatz.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen