Du befindest dich hier: Home » Chronik » Der Schutzgelderpresser

Der Schutzgelderpresser

Die Polizei hat in Bozen einen 29-jährigen Afghanen verhaftet, der wegen zahlreicher Straftaten zur Fahndung ausgeschrieben war.

Die Polizei hat in Bozen den 29-jährigen N. M. verhaftet, nachdem Passanten gemeldet hatten, dass mehrere Personen in der Garibaldistraße Steine auf die Straße warfen.

Der Afghane, der eine reguläre Aufenthaltsgenehmigung besitzt, war wegen mehrerer Straftaten – versuchte Erpressung, Raub, Sachbeschädigung – zur Fahndung ausgeschrieben. So hatte der Mann im Februar dieses Jahres mehrere Ladenbetreiber in der Marconi-, Verdi- und Garibaldistraße um kleinere Geldsummen erpresst. Der Afghane hatte damit gedroht, die Geschäfte zu beschädigen, falls die Betreiber nicht zahlten.

Die Ladenbetreiber hatten den Afghanen anzeigt, woraufhin dieser untergetaucht war.

Der Mann sitzt jetzt im Gefängnis.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen