Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Fit und gesund

Fit und gesund

Foto: 123RF.com

Die Südtiroler fühlen sich gesund: Die ASTAT hat die neusten Daten zum Gesundheitszustand der Südtiroler veröffentlicht. Die Ergebnisse. 

Anlässlich des Weltgesundheitstages 2018 am 7. April veröffentlicht das Landesinstitut für Statistik ASTAT einige Daten zum Gesundheitszustand der Südtiroler und zu ihrem Zugang zu den Gesundheitsdiensten.

Der Anteil der Personen, die ihren Gesundheitszustand positiv bzw. sehr positiv wahrnehmen ist in den vergangenen zehn Jahren konstant geblieben. 54 Prozent der Südtiroler Bevölkerung erklären, dass es ihnen gesundheitlich gut geht, 31 Prozent sogar sehr gut. 13 Prozent bewerten ihren Gesundheitszustand weder gut noch schlecht, und 3 Prozent geht es schlecht bis sehr schlecht.

Das Alter ist das soziodemografische Merkmal, das den größten Einfluss auf die Wahrnehmung des eigenen Gesundheitszustandes hat. 50 Prozent der unter 35- Jährigen, 24 Prozent der 35- bis 64-Jährigen und 7 Prozent der über 65-Jährigen erklären, in ausgezeichneter gesundheitlicher Verfassung zu sein.

Schlüsselt man die Daten nach Geschlecht auf, ist zu beobachten, dass 87 Prozent der Männer gegenüber 83 Prozent der Frauen angeben, sich guter oder sehr guter Gesundheit zu erfreuen. Die leichte geschlechtsspezifische Differenz ist dabei auf die unterschiedliche Altersstruktur der männlichen und weiblichen Bevölkerung zurückzuführen.

Chronische Krankheiten

Der Prozentsatz der Südtiroler, die angeben, an mindestens einer chronischen Krankheitzu leiden, beträgt 33 Prozent und hat sich im Zeitraum 2009-2018 nicht nennenswert verändert. Bei den Personen im Alter von 65 und mehr Jahren steigt der Anteil der chronisch Kranken auf 72 Prozent.

Medikamentenkonsum

Wie in den Vorjahren hat jeder dritte Südtiroler  in den zwei Tagen vor dem Ausfüllen des Fragebogens Medikamente genommen. Bei den Personen mit 65 Jahren und mehr steigt der Anteil der Arzneimittelkonsumenten auf 75 Prozent.

Alkohol und Rauchen

In Südtirol konsumieren 73 Prozent der Erwachsenen mindestens ein alkoholisches Getränk pro Jahr und 19 Prozent trinken täglich Alkohol. Die entsprechenden gesamtstaatlichen Werte lagen im Jahr 2017 bei 69 Prozent und 23 Prozent.

11 Prozent der Südtiroler Erwachsenen trinken mindestens ein paar Mal pro Woche Alkohol zwischen den Mahlzeiten, während der gesamtstaatliche Durchschnitt bei 7 Prozent liegt.

19 Prozent der Bevölkerung ab 18 Jahren geben an, dass sie Raucher sind, 25 Prozent dass sie in der Vergangenheit geraucht haben und 56 Prozent, dass sie nie geraucht haben.

Krankenhausbesuche

In einem Zeitraum von drei Monaten wandten sich 10 Prozent der Südtiroler an die Erste Hilfe, 7 Prozent nahmen den ärztlichen Bereitschaftsdienst in Anspruch und 4 Prozent wurden in einem öffentlichen oder privaten Krankenhaus stationär aufgenommen.

Über einen Zeitraum von 12 Monaten haben 47 Prozent der Südtiroler Visiten bei Fachärzten in Anspruch genommen, während 35 Prozent sich einer fachärztlichen Analyse unterzogen haben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen