Du befindest dich hier: Home » Politik » Was wusste Achammer?

Was wusste Achammer?

Die Freiheitliche Ulli Mair will nicht glauben, dass LR Philipp Achammer von der Broschüre zu den muslimischen Schulkindern nichts gewusst hat.

Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair kann den Aussagen des Landesrates Achammer keinen Glauben schenken, wonach er von der Broschüre „Muslimische Kinder und Jugendliche in der Schule“ nichts gewusst haben will. Ein Dokument aus dem vergangenen Sommer belege das Gegenteil.

Die Fakten:

Am 20. Juni 2018 reichte die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair die Landtagsanfrage 3533/18 betreffend den Ramadan an Südtirols Bildungseinrichtungen ein.

Auf die Frage Nr. 4 teilte der zuständige Landesrat Achammer am 4. September die 2018 die folgende Antwort mit:

„Die Landesregierung spricht sich dafür aus, dass Kindergärten und Schulen auf auftretende Probleme in Zusammenhang mit dem Fasten im Ramadan pädagogisch reagieren. Um die Kindergärten und Schulen dabei zu unterstützen, beauftragt die Landesregierung die Deutsche Bildungsdirektion mit der Entwicklung eines Faltblattes „Muslimische Kinder und Jugendliche in der Schule“, das ganz konkrete Alltagsprobleme thematisiert, Hinweise zu Kleidervorschriften, Schwimmunterricht, Essen, Trinken etc. enthält und Kindern, Eltern und Lehrkräften pragmatische Hilfestellungen anbietet.“

Ulli Mair folgert daraus:

„Aus der Antwort auf meine Anfrage vom vergangenen Sommer geht ganz klar hervor, dass Landesrat Achammer nicht nur von den Arbeiten an der Broschüre wusste, sondern dass ihm der Titel bereits bekannt war (…). Wie er damit behaupten kann, dass er von der Broschüre nichts gewusst haben will, ist nicht nachzuvollziehen. Als zuständiger Landesrat für Deutsche Bildung und Kultur müsste er zumindest darüber informiert sein, welche Weisungen und Rundschreiben an die Schulen ausgegeben werden.“

Der Landesrat und gleichzeitige SVP-Obmann müsse nun erklären, was die Wahrheit ist. Ulli Mair: „Wir wollen wissen, wer von der Broschüre wusste, wer den Auftrag erteilte und wie es sein kann, dass sich unsere Schulen an der muslimischen Minderheit hätten orientieren sollen.“

Die Achammer-Antwort aus dem Jahr 2018

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (30)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • wisoiundnetderfranz

    Wie ist es möglich, dass der Bildungs-Landesrat nicht weiß, was das Schulamt in seinem Auftrag durchführt?
    Ist der LR vielleicht überfordert?
    Wem will er die heiße Kartoffel in die Hand drücken?

  • mannik

    „Faltblatt“ und „Broschüre“, das dürfte das Missverständnis sein.

  • besserwisser

    unabhängig vom Standpunkt: die frau mair von den sogenannten freiheitlichen wird wohl nicht sagen was der landesrat tun muss! so weit sind wir noch nicht.

    • kurt

      @besserwisser
      Scheinbar aber doch sonst wäre es dem Großen Achammer gar nicht aufgefallen !!!.

    • drago

      Naja, alle Politiker sagen allen anderen immer was sie zu tun haben. Dass die Opposition den Regierungsparteien und -politikern sagen was sie zu tun haben/hätten ist normaler Parteialltag. Dass dann die jeweils andere Seite das Geforderte nicht tut, gehört ebenso dazu.
      Die einzigen, die zu tun scheinen, was ihnen die Politiker sagen, sind die Wähler.

  • watschi

    immer wieder hört und liest man von experten, dass der islam nicht zu europa gehört. ich hatte zweifel an den aussagen, aber wenn man diese broschüre liest, dann kommt es einem schon vor, dass unsere gesetzte und werte nicht im sinne des islam sind und sie sich dadurch in unserem lande nicht wohlfühlen.

  • vogel

    Sind wir jetzt so weit, dass wir uns an die Regeln halten sollen, die ein verrückter Beduine im Mittelalter erstellt hat?
    Wenn das so ist, dann sollen die Verantwortlichen uns auch erklären wie das gemeint ist, wenn in dieser Religion der Kameltreiber dazu aufgefordert wird, die Ungläubigen zu töten! Dass eine Frau bei weitm nicht den Wert eines Ziegenbockes hat, wissen wir bereits.
    Die Veratwortlichen dieses Amtes sollten gezwungen werden, ein Jahr lang in Saudi Arabien zu leben, wo sie die Früchte einer solchen Religion bewundern können!

    • wisoiundnetderfranz

      … und später dann kamen die europäischen Kuttenträger im Zeichen des Kreuzes und haben den verrückten Beduinen und den Kameltreibern gezeigt wo der Bartl den Most herholt…

  • checker

    Nicht nur seit diesem Faltblatt dürfte aufmerksamen Beobachtern nicht entgangen sein, dass die SVP beim Integrationsthema eine Linie fährt, die man deutlich als eine Politik der „offenen Grenzen“ beschreiben kann und ausländischen Kulturen massive Zugeständnisse ohne Gegenleistung einräumt. Eine Politik die in vielen Ländern aktuell zu grossen Protesten führt und den Oppositionsparteien massiven Rückenwind verleiht, da grosse Teile der Bevölkerungen in Europa dies anders sehen (mich eingeschlossen).
    Man kann nur allen ans Herz legen: Wählt diesen Saftladen halt nicht, wenn ihr mit der Politik nicht einverstanden seid. Bei 20% wird sie in der SVP dann schnell vieles ändern.

  • noando

    „… eine linie fährt, …“ – nö, die svp hat keine linie beim integrationsthema. sie reagiert, mehr auch nicht.

  • derrick

    Einen solchen Einsatz hätte ich mir von der Dame im Falle der Rentenvorschüsse erwartet.

  • rota

    Wer schweigt scheint damit einverstanden zu sein. Davon gibt es mir viel zu viele: zB Kompatscher; T Köllensperger, die Grünen, die Lega alle Frauen.
    Wie groß dürfen-müssen Fehler sein bis man den bedingungslosen Rausschmiss Rücktritt fordern darf.

    Achammer, es ist verspielt. Im wahrsten Sinne des Wortes.

  • prof

    Wann kommt die Stellungsnahme von Schulamtsleiterin Sigrun Falkensteiner?
    Hat sie von Achammer ein Verbot bekommen??

  • marting.

    die SVP und ihre zukünftigen Wähler!

  • robby

    Lugenbeitel scheint eine ansteckende Krankheit zu sein die in der SVP grassiert. Da sollte auch eine Impfpflicht bestehen.

  • esmeralda

    Jetzt regt euch doch endlich mal ab, wegen dieser verunglückten Broschüre.

    • keinpolitiker

      @esmeralda
      Auf- oder Abregen! Ganz egal wie man zu dieser Broschüre steht, jedoch finde ich es nicht richtig, wenn ein Chef (Achammer – Schuleresort) von solchen Aktionen nicht gewusst haben soll.

      Wenn er davon nichts gewusst hat, dann muss ein anderer Schuld sein, ansonsten muss er als Chef dafür gerade stehen und nicht lange Ausreden suchen.

      Leider macht das Achammer immer und immer wieder, es ist glaube ich eine Masche der SVP Politiker und die Südtiroler fallen auf diese Masche immer wieder rein. Kompatscher und seine Genossen sind alle gleich.

  • esmeralda

    übermorgen ist diese Broschüre vergessen. Wetten?

  • andreas

    Das ein Landesrat nicht über jede Zeile informiert sein muss, welche publiziert wird, sollte logisch sein, auch wenn ich nicjts dagegen hätte, wenn er wegen dieser Sache abgesetzt würde.
    Die Brisanz der Texte war manchen nicht klar, die Sache an sich wird aber trotzdem so gehandhabt werden, unabhängig der öffentlichen Meinung.

    • yannis

      >>> die Sache an sich wird aber trotzdem so gehandhabt werden, unabhängig der
      öffentlichen Meinung……. .. ..
      Willkommen in der real existierenden Demodiktatur !

    • echnaton

      ….. wieder mal der neunmalkluge, der die Broschüre als Aprilscherz abtut, weil er sich nicht informiert hat, dass es seit über einem Jahr eine Bildungsdirektion gibt …

      • andreas

        Als wäre es so relevant, ob es eine Bildungsdirektion gibt oder nicht….
        Dass Leute wie du aber einen halben Herzinfarkt bekommen, weil Selbstverständliches, nämlich Rücksicht zu nehmen, was deine Abneigung von Fremden wohl nicht zulässt, finde ich amüsant.

        Man hätte die Texte anders formulieren können, so dass Leute wie du sie nicht kapieren, wäre wohl kein Problem gewesen, so wurden halt ein paar Rechte aufgescheucht.

        • kurt

          @andreas
          Was wichtig ist bei diesem Verein das es einen Lohnschreiber gibt der sich einbildet mit seinen Floskeln alles erklären zu müssen und Ausreden über Ausreden erfindet!!!.
          Dein Umfaller beim Aprilscherz ist dir wohl auf dem Magen gelegen ist auch verständlich noch eine blödere Figur kann man nicht machen !!!!!!.

          • wisoiundnetderfranz

            „…noch eine blödere Figur kann man nicht machen…“

            Stimmt, dich zu toppen ist wahrlich unmöglich!!!!!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen