Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die 50.000 Impf-Dosen

Die 50.000 Impf-Dosen

Foto: 123RF

Bei der Grippeschutzimpfung ist ein Plus gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen. Insgesamt wurden 50.761 Dosen geimpft.

Vom 22. Oktober bis 14. Dezember 2018 lief die Kampagne zur Grippeschutzimpfung.

Nun liegen die Auswertungen vor: Die vergleichenden Jahresdaten mit 2017 zeigen, dass bei allen Zielgruppen eine Verbesserung der Durchimpfungsrate erreicht werden konnte.

Insgesamt ist ein deutlicher Anstieg bei der Grippeschutzimpfung im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen: bei der Bevölkerung über 65 Jahre wurde z.B. ein Plus von 3% erreicht, insgesamt 37,8 Prozent dieser Altersgruppe (39.273 Personen).

Gleichfalls ist eine deutliche Zunahme der Geimpften bei Personen unter 65 mit Risikoerkrankungen (wie etwa chronischen Herz-, Lungen-, Nieren- oder Stoffwechselkrankheiten etc.) zu verzeichnen.

Die Grippeschutzimpfung hat Ende Oktober begonnen und schon nach wenigen Wochen war die Nachfrage der Impfzentren und der Ärzte/Ärztinnen für Allgemeinmedizin hoch.

Obwohl mehr Impfstoff als im vorhergehenden Jahr bestellt wurde, sah es kurzzeitig so aus, als käme es zu einem Engpass beim Impfstoff.

Insgesamt wurden schlussendlich 5.184 Dosen mehr als in der Saison 2017/18 geimpft (gesamt 50.761).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen