Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Widerrede

Die Widerrede

Die Fahrer der Arbeitsgemeinschaft für Behinderte reagieren auf die Behauptung einer Tundo-Mitarbeiterin, dem Personal bei Tundo gehe es besser.

von Heinrich Schwarz

Nach Ostern wird der Transportdienst für Schüler mit Behinderungen nicht mehr von der Firma Tundo durchgeführt. Sie hatte die Neuausschreibung gegen die Bietergemeinschaft aus Arbeitsgemeinschaft für Behinderte (AfB) und den Busunternehmen Silbernagl und Pizzinini verloren.

Eigentlich hätte die Übernahme mit 1. März erfolgen sollen, da es aber Verzögerungen gab, einigte sich das Land mit Tundo praktisch in letzter Sekunde auf eine Verlängerung bis Ostern.

Bei Tundo war der Ärger wegen der kurzfristigen Bitte groß. „Zuerst wurde die Ausschreibung verlängert, weil nur Tundo anbot, dann wurde er praktisch rausgeschmissen – und jetzt soll er netterweise weitermachen, bis die Südtiroler Firmen bereit sind, wobei man zwei Tage davor schriftlich darum ersucht“, sagte damals die Tundo-Mitarbeiterin Brigitte Stolz gegenüber der TAGESZEITUNG. Tundo habe letztendlich für die Eltern der Schüler zugestimmt.

Brigitte Stolz nutzte die Gelegenheit, um die Firma Tundo, die in den letzten Jahren immer wieder unter Kritik stand, in ein besseres Licht zu rücken. Stolz sagte im Namen der Tundo-Fahrer, dass eigentlich alle Mitarbeiter sehr zufrieden seien. „Auch wenn im letzten Sommer drei Monate auf das Gehalt gewartet werden musste, fuhren trotzdem alle weiter. Nur die Medien haben das breitgetreten“, sagte sie.

„Viele sind jedes Mal darüber verärgert, wenn der ‚Süditaliener‘ in den Dreck gezogen wird. Wir machen unsere Arbeit gut. Die Fahrer und Begleitpersonen standen immer zur Firma. Es geht uns bei Tundo besser als bei AfB und Lebenshilfe. Viele wollen deshalb nicht dort weiterarbeiten. Ich als Fahrer darf etwa das Auto mit nach Hause nehmen und die Arbeitszeit von Wohnort bis Wohnort aufschreiben“, so Brigitte Stolz.

Jetzt meldet sich das Fahrerteam der AfB zu Wort.

DEN INHALT DES SCHREIBENS LESEN SIE IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • unteruns

    Da hat die Tundo Mitarbeiterin wohl recht …anderer seits, mehr A….kriechen geht nicht mehr 🙂

    • biggy.mara

      danke für das kompliment unteruns! ich finde das nicht grad nett, dass mein namen 10 x erwähnt wird, während sich irgendwelche fahrer der afb anonym melden. aber zu dem stehen, was man sagt, tut selten jemand. ich bin kein a…kriecher, ich stehe zu meiner firma. jeder zu seiner! das hoffe ich doch, denn ich hoffe, dass jeder seine arbeit gerne tut und nicht tut, um über seinen chef/seine firma zu schimpfen!
      jeder kann jederzeit in seinem leben alles ändern, was ihm/ihr nicht gefällt oder nicht passt! keiner kann mich zwingen, an einem ort/arbeitsplatz zu bleiben!

      schönes leben allen, die dies hier lesen

  • biggy.mara

    danke für das nette kompliment unteruns an wundoschian tog dir

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen