Du befindest dich hier: Home » Kultur » Festival textile Manufactur

Festival textile Manufactur

Vom 22. – 24. März findet die dritte Ausgabe des Int. Textilfestival auf Schloss Maretsch statt. Das Festival dient als Branchentreffpunkt für Kreative und Textilliebhaber.

In der von besonderem Flair geprägten mittelalterlichen Burg können Besucher mit allen Sinnen die einzigartige Produktvielfalt textiler Manufakturen von Mode- und Textildesigner sowie Textilkünstler erleben. Die Zielsetzung des Veranstalters ist es, dem lokalen Textilhandwerk eine Plattform zu bieten, die Akteure zu fördern aber auch zu fordern und somit den qualitativen Austausch zwischen den Ausstellern herzustellen. Unserem Anliegen steht die lange Tradition des lokalen Textilgewerbes als Kulturgut zu schützen und weiterzuentwickeln zugrunde, auch im Sinne einer nachhaltigen, wirtschaftlichen Entwicklung. Heuer sind besonders interessante Manufakturen bzw. Textilkünstler am Festival.

Richard Vill, Südtiroler Modedesigner und Autor, arbeitet vorwiegend mit Naturfasern. Schon zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn hat der dem textilen Handwerk und der textilen Kunst einen neuen Stellenwert gegeben. Das Zsammenspiel und der Kreislauf von Regionalität, Ökologie und Ökonomie sind für ihn von zentraler Bedeutung. Er ist Referent in der Meisterausbildung für Mode, Werkstoffkunde und Textilökologie. Seine intensive Spurensuche nach textilen Kulturgütern und teils weit verstreuten Urkunden, Plänen sowie fotografischem Bildmaterial zu Samt und Seide im Historischen Tirol erfahren nun erstmals eine umfassende Dokumentation.

Termin: Eröffnung am 22. März um 16.00 Uhr. Um 17.00 Uhr wird im Römersaal von Schloss Maretsch Bozen das Buch von Richard Vill  „Samt und Seide im Historischen Tirol“ präsentiert. Am Samstag, 23. März wird das Festival ab 10.00 Uhr fortgesetzt. Um  15:00 Vorstellung Projekt Kaanabo: “Cannabis“ ist der lateinische Name für die Hanffaser. Der Hanf zählt zu den ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Erde. Neben seiner Rolle als wichtiger nachwachsender Rohstoff für die Textilindustrie und die Bauwirtschaft wird Hanf daher sowohl als Rauschmittel wie auch als Arzneimittel verwendet. Maura Bellinazzi und Andreas Geier erzählen über die verschiedenen Möglichkeiten der Fasernutzung im Textilbereich wie auch über die Herstellung verschiedener Produkte aus den Pflanzenteilen. Am Sonntag 24. März: 10:00 – 17:00 Shopping – das Festival ist das Saison-Opening für Fashion und Interieur.

Informationen: www.textilfestival.eu oder www.eurotextilacademy.com

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen