Du befindest dich hier: Home » Night-Fieber » Den Stöpsel gezogen

Den Stöpsel gezogen

Auf den ersten Blick erscheint es unglaublich: Der Lake Berryessa in Kalifornien hat ein Loch. Das Wasser fließt ab wie aus einer gigantischen Badewanne. Als hätte jemand den Stöpsel gezogen.

Doch – wie so oft – steckt eine logische Erklärung hinter dem Spektakel.

Der Lake Berryessa nahe der Stadt Sacramento ist ein Stausee. Ein riesiger Staudamm hält die Wassermassen zurück und sammelt sie in einem Becken. Wegen des Regens, der seit Wochen auf den Bundesstaat herabprasselt, war der Stausee randvoll – und drohte überzulaufen.

Hier kommt das Glory Hole ins Spiel, zu deutsch: das glorreiche Loch.

Es handelt sich dabei um einen gigantischen Trichter aus Beton. Dieser zieht das Wasser an, dass dann rund 60 Meter in die Tiefe stürzt. Eine Röhre leitet es zur Staumauer und schließlich in ein Auffangbecken.

Der Damm ist entlastet, eine mögliche Flutkatastrophe abgewendet.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen