Du befindest dich hier: Home » Chronik » Brand unter Talferbrücke

Brand unter Talferbrücke

Fotos: TZ-Leserreporter/Gerhard Steger

In Bozen ist am Dienstag unter der Talferbrücke ein Brand ausgebrochen. Stromleitungen dürften beschädigt worden sein.

Am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr musste die Berufsfeuerwehr zu einem Brand unter der Talferbrücke ausrücken.

Matratzen und Kartone, die Obdachlose abgelegt hatten, dürften Feuer gefangen haben.

Durch einen gezielten Löschangriff von beiden Seiten der Brücke konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden.

Da unterhalb der Brücke Müll und Kabelanlagen in Brand geraten waren, ist es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen und die Brücke musste während der Löscharbeiten für ca. eine halbe Stunde vollständig gesperrt werden.

Fotos: LFV

Nach den Löscharbeiten kontrollierte eine Mannschaft der Berufsfeuerwehr mit Höhenrettungsausrüstung ausgerüstet die Unterseite der Brücke nach eventuellen noch dort befindlichen Personen bzw. zerstörten Kabelanlagen von Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • goggile

    man stelle sich vor ein Normalbürger wäre schuld an diesem brand. dann wäre es attentato auf Sicherheit.

    nun stellt sich die frage wieso niemand der behauser die darunter hausieren verhaftet werden und strafrechtlich strengstens verfolgt. bozen und umgebung ist überflutet von nichtintegrierenden menschen denen man konkret helfen muss und wenn sie die hilfe nicht annehmen dann dürfen sie aber auch nicht zur allgemeinen gefahr werden!

    wir haben politiker die gleich wie schlaftabletten agieren, ein völlig nebensächliches thema wie ötzimuseum wird diskutiert während die grundprobleme überhaupt nicht angegangen werden.

    schuld sind aber immer die wählenden schlaftabletten. also frissts goggilen und gute nacht!

  • goggile

    es könnten gerne Fotos publiziert werden vom aktuellen zustand am rande des nomadenlagers in Meran, wo direkt am Flussufer ungeheuerliche gefährliche müllansammlungen anzutreffen sind. was dann alles so illegal in den fluss entsorgt wird, davon kriegt natürlich niemand etwas mit. ein totaler unverantwortlicher WAHNSINN ein nomadenlager direkt an einem hauptflussdurchzug zu legalisieren.

  • watschi

    das ist nicht das erst mal und wieder nicht das letze mal sein. nur tägliche oder nächtliche kontrollen können da helfen

  • gestiefelterkater

    Da waren doch bestimmt Aktionskünstler am Werk. Nach dem Motto, da wo viel Rauch, ist doch bestimmt ein Kunstwerk auch!
    Ich hoffe doch sehr, dass die Aktion auch entsprechend durch einen angemessenen Beitrag bezuschusst wird.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen