Du befindest dich hier: Home » Kultur » Wiener Blond

Wiener Blond

Wiener Blond: „Nicht schon wieder Wiener Lieder“

Charmant, goschert und grantig sein – dass die jungen Musiker von Wiener Blond das besonders gut können haben sie bereits auf ihrem ersten Album „Der Letzte Kaiser“ bewiesen.

Ihr Debut von 2015 hat in der Szene rund um das sogenannte „neue Wienerlied“ bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch das Nachfolgewerk „ZWA“ befasst sich mit zentralen Themen des Wiener Alltags – rotzfrech wie das Schulkind und nostalgisch wie der Großonkel, der den Kaiser Franz Joseph noch erlebt hat.

Die beiden fühlen sich mit ihrem „Wienerlied-Beatbox-Pop“in Live-Clubs genauso zu Hause wie auf Kleinkunst- und Theaterbühnen und bringen frischen Wind in die traditionelle Wiener Musikszene. Frei nach dem Motto: „Wennst a Semmel nur lang genug ‚kaust, wird a ka Krapfn mehr draus!“

“Mit liebreizend-bösen Texten transportieren die gelernte Musikerin und der gelernte Musiker alles, was sie tangiert, in Wiener-Schmäh-Manier, setzen der Umgebung und sich selbst Spiegel vor, bringen das gewisse ‚Schau-ma-mal‘ auf den Punkt und reimen so genial, dass es ein Vergnügen ist, ihnen zuzuhören… Wiener Blond grooven, boxen ihre Beats, singen sich ihr verstaubtes ‚goldenes Wiener Herz‘ von der Seele, dass es nur so eine Freude ist.“ (Musicaustria)

 Konzerttermin: Samstag, den 16. März um 21.00 Uhr in der Bozner Carambolage.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen