Du befindest dich hier: Home » Chronik » Uni-Dozent stirbt unter Lawine

Uni-Dozent stirbt unter Lawine

Foto: WK

Beim Abgang einer Lawine am Schnalstaler Gletscher ist am Samstagvormittag der Uni-Dozent Ralf Sieber ums Leben gekommen.

Zu einem tödlichen Lawinenunglück ist es am Samstag im Skigebiet am Schnalstaler Gletscher gekommen.

Die Lawine ist gegen 10.30 Uhr außerhalb der Lazaunpiste, in einer Rinne im freien Gelände, abgegangen, wobei ein Variantenfahrer verschüttet worden ist.

Ein 32-jähriger Deutscher, der seit Jahren in Bozen wohnt, konnte laut Landesnotrufzentrale nur mehr tot geborgen werden.

Bei dem Opfer handelt es sich um Ralf Sieber, der als Dozent an der Fakultät für Design an der Uni Bozen arbeitete.

Es war Siebers Begleiter, der Alarm schlug.

Ralf Sieber soll in den Hang eingefahren sein, wo sich die Lawine löste.

Siebers Begleiter und ein weiterer Variantenfahrer konnten den Verschütteten orten und bergen. Doch die Hilfe kam für den Uni-Dozenten zu spät.

Im Einsatz standen die Bergrettung Unser Frau, der Rettungshubschrauber Pelikan 2, der Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites, die Carabinieri und die Notfallseelsorge.

Ralf Sieber (Foto: Ralfsieber.com)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen