Du befindest dich hier: Home » Chronik » Der Bus-Grapscher

Der Bus-Grapscher

Foto: 123RF.com

Ein Mann, der im Bus Bozen-Leifers drei Frauen sexuell belästigt hat, ist am Landesgericht in Bozen zu einem Jahr und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Eines der drei mutmaßlichen Opfer bemerkte zwar, dass ihr der Fahrgast auf das nackte Knie (sie trug Jeans mit Riss) griff. Nicht aber das, was er zu ihr sagte, weil sie Kopfhörer trug. „Ich gebe dir Geld für Sex“, soll der Mann zur 17-Jährigen gesagt haben, wie eine Zeugin später berichtete.

Beides wertete ein Richtersenat am Bozner Landesgericht als sexuelle Gewalt leichten Ausmaßes.

Sie verurteilte den Mann, ein 38-jähriger Iraker ohne festen Wohnsitz, am Montag zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten Haft auf Bewährung.

Der Mann wurde wegen zwei weiteren Fällen von sexueller Belästigung schuldig gesprochen.

Nach dem Zwischenfall mit der 17-Jährigen am 15. Mai 2018 begrapschte der Mann am 24. Mai einer Frau – wiederum im Bus von Leifers nach Bozen – auf den Hintern. Der schwerste Vorfall ereignete sich laut Urteil am 4. Juni, als der Mann einem weiblichen Fahrgast auf die Schulter und in den Nacken griff.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen