Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Digitalisierung & Senioren

Digitalisierung & Senioren

Die Jahreshauptversammlung der Althandwerker hat heuer unter dem Motto „Miteinander und Füreinander“ stattgefunden. 

Vor allem spielte das Thema Digitalisierung eine zentrale Rolle. Referentin Solveig Haring betonte, dass sich Senioren nicht ausschließen, sondern den Schritt wagen sollen.

„Miteinander und Füreinander“ so hieß das Motto der Jahreshauptversammlung der Althandwerker im lvh Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister. Zur Veranstaltung war Solveig Haring als Referentin eingeladen. Sie vertiefte das Thema „Digitalisierung und Senioren – Chance mit Herausforderungen“. Digitalisierung ist ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft geworden, privat als auch wirtschaftlich.

„Internet und beispielsweise WhatsApp sind für viele Senioren allerdings immer noch Fremdwörter“, erklärte Haring. „Allerdings werden zukünftig die Grundkenntnisse über die Handhabung dieser digitalen Mittel die Voraussetzung für die Kommunikation sein.“ Auch werden Ansuchen immer öfter digital gemacht. Aus diesem Grund sei es laut Haring sehr wichtig, dass sich Senioren an die modernen Mittel wagen und sie lernen zu benutzen.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung waren auch die Ehrungen. Landesobmann Johann Zöggeler ehrte gemeinsam mit Ehrenpräsident Sebastian Brugger die Mitglieder Hans Erlacher  und Helmuth Stockner für zehn Jahre treuen Einsatz. Auch ging Zöggeler auf die Beziehungen zum Dachverband ANAP in Rom ein. „Diese Verbindungen sind sehr wichtig, lokal wie international“, betonte Zöggeler. „In nächster Zeit stehen viele interessante Projekte an. Es ist uns auch wichtig, in der Südtiroler Seniorenwelt aktiv dabei zu sein, sei es in den Medien, sowie in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Organisationen im Lande.“ Zöggeler lobte zudem den Einsatz und die Treue der Funktionäre. Ein besonderer Dank ging an die starke Unterstützung des lvh Wirtschaftsverbandes Handwerk und Dienstleister sowie an Landessekretär Angelo Angerami für sein großes Engagement. „Die Gruppe der Althandwerker ist wieder gewachsen“, freute sich Zöggeler. „Wir sind auf dem besten Weg und haben ein super Team.  Das Abenteuer geht weiter.“

lvh-Vizedirektor Walter Pöhl unterstrich in seinen Grußworten, dass die Althandwerkergruppe eine wichtige Rolle im lvh spielt. Mit ihren 1.829 Mitliedern ist es eine starke Gruppe innerhalb des Verbandes, so Pöhl. Er bedankte sich für den Einsatz der Funktionäre und der Ortsvertreter. Auch sprach er aktuelle Themen wie die Urbanistik und die Mobilität an.

Bei der Veranstaltung waren die Ehrengäste Otto von Dellemann, Vorsitzender des Südtiroler Seniorenbundes, Verena Wenter, Direktorin von Primus Touristik, Althandwerker Ehrenpräsident Sebastian Brugger, SWR-EA-Präsident Hannes Mussak, Solveig Haring, Referentin und Dozentin an der UNI Graz, sowie  Michaela Obkircher vom CAAF anwesend. Die Veranstaltung wurde musikalisch von der Singgruppe der Althandwerker unter der Leitung des bekannten Südtiroler Liedermachers  Sepp Messner Windschnur umrahmt.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen