Du befindest dich hier: Home » Sport » Die ersten Medaillen

Die ersten Medaillen

Jimmy Mair, Alex Putzer und Renè Amort

Judo Rodeneck holte am Wochenende in der Zoppas Arena in Conegliano die ersten Medaillen in der Vereinsgeschichte.

In der Zoppas Arena in Conegliano trafen sich am letzten Wochenende 1.282 Athleten aus 243 Vereinen und zehn verschiedener Nationen und kämpften um die begehrten Podestplätze bei einen hochkarätigen Turnier im europäischen Judosport.

Mit dabei waren auch drei Rodenecker Jugendkämpfer, die es in der U15 krachen ließen. Renè Amort (-42kg) kämpfte sich mit zwei Siegen ins Viertelfinale vor, dort war leider dann Endstation für ihn. Am Ende belegte er mit Rang 7 in einem 26-köpfigen internationalen Starterfeld, also einen hervorragenden Top 10 Platz.

Jimmy Mair und Alex Putzer machten es noch besser. Sie kämpften sich Sieg um Sieg bis ins Finale vor. Dort verloren sie leider beide knapp nach Punkten. Beide gewannen aber die Silbermedaille.

Judo Rodeneck holte an diesem Wochenende die ersten Medaillen in der Vereinsgeschichte bei diesem jährlichen Großevent und die starken Nachwuchskämpfer werden sicherlich dafür sorgen, dass weitere Medaillen folgen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen