Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Drogen-Garage

Die Drogen-Garage

Foto: 123RF

Die Polizei hat in einer Garage in Bozen fast 25 Kilogramm Drogen entdeckt. Der Garagenmieter, ein Albaner, wurde in seine Heimat abgeschoben.

Am vergangenen Mittwoch hat die Staatspolizei einen 37-jährigen Albaner verhaftet.

Die Polizei hatte Hinweise von Anwohnern erhalten, dass in einer Garage im Don-Bosco-Viertel in Bozen möglicherweise Drogengeschäfte abgewickelt würden, weil ständig fremde Personen kamen und gingen.

Es stellte sich heraus, dass der Albaner, der bereits wegen verschiedenere Drogendelikte des Landes verwiesen worden war, diese Garage angemietet hatte.

Im Zuge einer Durchsuchung mit Drogenhunden der Finanzpolizei wurden in der Garage 236 Gramm Kokain, 5,6 Kilogramm Haschisch und 18,5 Kilogramm Marihuana sichergestellt.

In der Wohnung Dees Albaners wurden rund 10.000 Euro Bargeld sichergestellt.

Der Mann wurde zuerst ins Gefängnis eingeliefert. Im Schnellverfahren wurde er zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt und dann nach Fiumicino gebracht, von wo aus er in seine Heimat abgeschoben wurde.

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen