Du befindest dich hier: Home » Sport » Starke Bullen

Starke Bullen

Vier Tage nach der 2:6-Heimniederlage gegen die Red Bull Juniors, musste sich Italienmeister Ritten am Donnerstagabend auch auswärts gegen die Österreicher mit 2:3-Toren geschlagen geben.

Salzburg festigt mit diesem Sieg den 3. Tabellenplatz mit 81 Punkten, während die Lehtonen-Truppe mit vier Zählern weniger weiterhin auf dem vierten Platz bleibt, jetzt aber punktegleich mit Asiago.

Coach Riku Lehtonen musste heute erneut ohne seinen Topscorer Alex Frei sowie Verteidiger Andreas Lutz auskommen, die Hausherren konnten hingegen aus den Vollen schöpfen und gingen nach nur 98 Sekunden mit Dennis Lobach 1:0 in Führung. In der 5.10 Minute erhöhte Yannic Pillon auf 2:0.

Dieser Treffer rüttelte die „Buam“ wach. Patrik Luza verkürzte in der 12.27 Minute, nach Zuspiel von Julian Kostner, auf 1:2. Aber nur drei Minuten später stellte Justin Schütz wieder den Zwei-Tore-Vorsprung her. Bei diesem Zwischenstand blieb es auch nach den ersten 20 Spielminuten.

Im Mitteldrittel machte es der Italienmeister noch einmal spannend, als der erst 17-jährige Manuel Öhler mit seinem zweiten Saisontor auf 2:3 stellte. Das Zuspiel kam von Tobias Brighenti. Anschließend druckte Ritten die Red Bulls in die eigenen Abwehr, wie auch die 15:5-Torschüsse im Schlussdrittel deutlich zeigen. Leevi Laakso konnten seinen Kasten jedoch sauber halten und so reichte es für den Italienmeister nicht mehr zum Ausgleich.

Für Ritten ist es die zweite Niederlage in Folge gegen Salzburg, die dritte im elften AHL-Duell gegen die Mozartstädter. Das nächste Meisterschaftsspiel bestreiten die „Buambereits am Samstag, 2. März zu Hause gegen AHL-Champion Asiago. Anpfiffin Klobenstein ist 20.00 Uhr.

Red Bull Juniors Rittner Buam 3:2 (3:1, 0:1, 0:0)

Red Bull Juniors: Leevi Laakso (Nicolas Wieser); Lukas Schreier-Valtteri Meisaari, Paul Stapelfeldt-Jesper Kokkila, Tobias Schmitz-Kilian Zündel, Christoph Wappis; Samuel Witting-Filip Varejcka-Oliver Nordberg, Paul Huber-Aljaz Predan-Justin Schütz, Nico Feldner-Casper Evertsson-Dennis Lobach, Ellias Jeronimo Wallenta-Yannic PilloniMarcel Zitz

Coach: Teemu Levijoki

Rittner Buam: Thomas Tragust (Raphael Gasser); Ivan TaufererAlexander Brunner, Christoph ViglTobias Brighenti, Patrik Luza-Imants Lescovs; Thomas Spinell-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Olegs SislannikovsDan Tudin -Markus Spinell, Stefan Quinz-Julian KostnerKevin Fink; Manuel Öhler-Alexander Eisath-Philipp Pechlaner

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter: Sebastian Lendl, Oscar Wallner (Philipp Matthey, Daniel Rinker)

Tore: 1:0 Dennis Lobach (1.38), 2:0 Yannic Pilloni (5.10), 2:1 Patrik Luza (12.27), 3:1 Justin Schütz (15.51), 3:2 Manuel Öhler (31.05)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 38. Spieltag

1. HC Pustertal 102 Punkte

2. HK Olimpija 89

3. Red Bull Juniors 81 (-1 Spiel)

4. Rittner Buam 77 (-1 Spiel)

5. Asiago Hockey 77 (-1 Spiel)

6. EHC Lustenau 75

7. VEU Feldkirch 67 (-1 Spiel)

8. Wipptal Broncos 63 (-1 Spiel)

9. HDD Jesenice 59 (-1 Spiel)

10. SG Cortina 54 (-1 Spiel)

11. HC Gherdeina 46

12. EC Kitzbühel 41 (-1 Spiel)

13. EK Zeller Eisbären 37

14. EC Bregenzerwald 29

15. EC Klagenfurt II 29

16. HC Mailand 20

17. Fassa Falcons 11

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen