Du befindest dich hier: Home » Sport » Buam vs. Bullen

Buam vs. Bullen

Foto: Max Pattis

Ein rasches Wiedersehen gibt es am Donnerstag in Salzburg beim Duell zwischen den Red Bull Juniors und den Rittner Buam.

Erst am Samstag besiegten die „Jungbullen“ in Klobenstein den Italienmeister mit 6:2-Toren und überholten somit die Lehtonen-Truppe im Rennen um Rang 3.

Salzburg hat weiterhin den Blinker draußen: Oliver Nordberg und Co. siegten in zehn aufeinanderfolgenden Matches, zogen in der Tabelle u.a. an den Rittner Buam vorbei und sind jetzt Dritter mit 78 Punkten, einen Zähler vor den Südtirolern. In der Volksgarten Eisarena ist Salzburg stark, jedoch nicht unbezwingbar. Aus 15 Heimspielen gingen die „Jungbullen“ elf Mal als Sieger vom Eis, zuletzt vier Mal in Serie. Das Duell der beiden Klubs ist zudem jenes der stärksten Powerplays der Alps Hockey League: Ritten verwertet 27,4% seiner Überzahlchancen, Salzburg liegt knapp dahinter mit 26,4%.

Und dieses Match ist besonders wichtig für die Top Four, die besten vier Mannschaften qualifizieren sich ja wie bekannt fürs Playoff-Viertelfinale. Sollten die Rittner gewinnen, würden sie in der Tabelle die Österreicher auf jeden Fall wieder überholen. Bei einer Niederlage würde sich der Rückstand auf die „Jungbullen“ auf vier Zähler anhäufen. Außerdem müsste die Lehtonen-Truppe dann sogar einen Blick auf die Verfolger werfen: Lustenau liegt mit 75 Zählern nur zwei Punkte hinter den „Buam“, hat aber auch zwei Spiele mehr ausgetragen. Ganz anders Asiago: Der AHL-Champion hat gleich viele Partien wie Ritten auf dem Konto und nur drei Zähler weniger, ein Rittner Sieg morgen in Salzburg wäre also Gold wert. Spielbeginn ist 19.15 Uhr.

Alps Hockey League, 38. Spieltag, Donnerstag, 28. Februar 2019

19.30 Uhr: EC Bregenzerwald – Asiago Hockey (Mittwoch, 27. Februar)

20.30 Uhr: HC Gherdeina – EC Kitzbühel (Mittwoch, 27. Februar)

19.15 Uhr: Red Bull Juniors – Rittner Buam

20.30 Uhr: HC Mailand – Fassa Falcons

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 37. Spieltag

  1. HC Pustertal 102 Punkte (+1 Spiel)
  2. HK Olimpija 89 (+1 Spiel)
  3. Red Bull Juniors 78 (-1 Spiel)
  4. Rittner Buam 77 (-1 Spiel)
  5. EHC Lustenau 75 (+1 Spiel)
  6. Asiago Hockey 74 (-1 Spiel)
  7. VEU Feldkirch 67
  8. Wipptal Broncos 63
  9. HDD Jesenice 59
  10. SG Cortina 54
  11. HC Gherdeina 46
  12. EC Kitzbühel 38 (-1 Spiel)
  13. EK Zeller Eisbären 37 (+1 Spiel)
  14. EC Bregenzerwald 29
  15. EC Klagenfurt II 29 (+1 Spiel)
  16. HC Mailand 17
  17. Fassa Falcons 11

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen