Du befindest dich hier: Home » Sport » Ende der Siegesserie

Ende der Siegesserie

Nach elf Siegen in Serie ist der Erfolgslauf der Rittner Buam am Dienstagabend zu Ende gegangen. 

Der Italienmeister musste sich am 34. Spieltag der Alps Hockey League auswärts Asiago knapp mit 3:4-Toren geschlagen geben. In der Tabelle bleibt die Lehtonen-Truppe mit 71 Punkten auf dem dritten Rang.

Zu Spielbeginn tasteten sich beide Teams noch ab, Torchancen waren Mangelware. In der 12. Minute gingen die Hausherren mit Marco Rosa in Überzahl in Führung, doch der Italo-Kanadier schob den Puck mit den Schlittschuhen über die Torlinie, weshalb der Treffer zurecht annulliert wurde. So blieb es nach den ersten 20 Minuten beim torlosen Unentschieden.

Im Mitteldrittel erhöhte der AHL-Champion das Tempo und traf gleich drei Mal. In der 25.44 Minute eröffnete Matteo Tessari den Torreigen, keine vier Minuten später bezwang er Thomas Tragust erneut zwischen den Beinschonern. Auf der Gegenseite versuchte es Thomas Spinell, Frederic Cloutier im Kasten von Asiago stand sicher. Den dritten Treffer erzielteJose Magnabosco in der 35. Minute, der ein herrliches Zuspiel von Mark Naclerio verwandelte.

Ritten zeigte sich aber keinesfalls geschlagen, im Gegenteil. Gleich nach Wiederanpfiff verkürzte Stefan Quinz auf 1:3. Im Gegenzug hatte dann Asiago Pech, als Marco Rosa nur die Torumrandung traf. In der 44.24 Minute schob Henrik Eriksson zum 2:3 ein, gerade einmal 58 Sekunden später glich Julian Kostner sogar zum 3:3 aus. Wenig später musste Torschütze Kostner für zwei Minuten auf die Strafbank. Asiago nutzte die Überzahlsituation eiskalt aus und ging mit Anthony Bardaro in der 49. Minute erneut in Front. Anschließend passierte nichts mehr, die Hausherren brachten die Führung über die Zeit und gewann knapp mit 4:3-Toren.

Asiago Hockey – Rittner Buam 4:3 (0:0, 3:0, 1:3)

Asiago Hockey: Frederic Cloutier (Andrea Longhini); Phil Pietroniro-Alexander Gellert, Enrico Miglioranzi-Robert Bina, Chad Pietroniro-Lorenzo Casetti, Alessandro Scalzeri; Matteo Tessari-Marco Rosa-Anthony Bardaro, Simone Olivero-Mark Naclerio-Jose Magnabosco, Davide Conci-Davide Dal Sasso-Fabrizio Pace, Josef Foltin-Michele Stevan-Federico Benetti

Coach: Ron Ivany

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Andreas Lutz-Tobias Brighenti, Ivan Tauferer-Christoph Vigl, Patrik Luza-Imants Lescovs; Olegs Sislannikovs-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Stefan Quinz-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Philipp Pechlaner

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter: Tilem Pahor, Borut Lesniak (Antonio Piras, Alexander Wiest)

Tore: 1:0 Matteo Tessari (25.44), 2:0 Matteo Tessari (29.27), 3:0 Jose Magnabosco (35.24), 3:1 Stefan Quinz (42.42), 3:2 Henrik Eriksson (44.24), 3:3 Julian Kostner (45.22), 4:3 Anthony Bardaro (48.51)

Alps Hockey League, 34. Runde, Dienstag, 12. Februar 2019

HDD Jesenice – HK Olimpija 3:5 (1:1, 2:0, 0:4)

0:1 Gal Koren (0.26), 1:1 Gasper Glavic (14.47), 2:1 ZigaUrukalo (27.31), 3:1 Philippe Paradies (32.58), 3:2 KristjanCepon (43.17), 3:3 Aljaz Chvatal (44.34), 3:4 Kristjan Cepon(45.45), 3:5 Nik Simsic (59.57)

HC Mailand – Wipptal Broncos 3:7 (0:3, 1:3, 2:1)

0:1 Matthias Mantinger (4.15), 0:2 Luca Felicetti (7.20), 0:3 Tobias Kofler (14.11), 0:4 Luca Felicetti (22.02), 0:5 Luca Felicetti (26.16), 1:5 Tanner Burton (26.53), 1:6 Paolo Bustreo (32.24), 2:6 Stefan Ilic (41.37), 3:6 Gianluca Tilaro(48.51), 3:7 Hannes Oberdörfer (56.26)

Fassa Falcons – HC Gherdeina 1:5 (1:0, 0:4, 0:1)

1:0 Massimo Zanet (19.59), 1:1 Simon Pitschieler (27.14), 1:2 Michael Sullmann (27.52), 1:3 Benjamin Kostner (31.25), 1:4 Michael Sullmann (31.30), 1:5 Colin Long (49.07)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 34. Spieltag

1. HC Pustertal 90 Punkte

2. HK Olimpija 80

3. Rittner Buam 71 (-2 Spiele)

4. Red Bull Juniors 69 (-1 Spiel)

5. EHC Lustenau 69

6. Asiago Hockey 66 (-2 Spiele)

7. VEU Feldkirch 61

8. Wipptal Broncos 58 (-1 Spiel)

9. HDD Jesenice 52 (-2 Spiele)

10. SG Cortina 48 (-2 Spiele)

11. HC Gherdeina 43

12. EC Kitzbühel 37

13. EK Zeller Eisbären 31 (+1 Spiel)

14. EC Bregenzerwald 26 (-1 Spiel)

15. EC Klagenfurt II 20 (+1 Spiel)

16. HC Mailand 17 (-2 Spiele)

17. Fassa Falcons 11 (-1 Spiel)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen