Du befindest dich hier: Home » Sport » Seppi löst Final-Ticket

Seppi löst Final-Ticket

Andreas Seppi hat mit zwei Einzel-Siegen Italien ins Final-Turnier des Davis Cup im November 2019 in Madrid geschossen.

Nach seinem Auftakterfolg am Freitag gegen Ramkumar Ramanathan, gewann der 34-jährige Kalterer am Samstagvormittag auf dem Rasenplatz von Kalkutta auch sein zweites Einzel gegen Prajnesh Gunneswaran klar mit 6:1, 6:4 und sicherte Italien den entscheidenden Punkt zum 3:1-Sieg gegen Indien.

Am Freitag hatte auch Matteo Berettini sein Einzel gewonnen, während sich heute Berettini/Bolelli dem indischen Doppel Rohan Bopanna/Divij Sharan in drei Sätzen geschlagen geben musste. Beim Stande von 2:1 für Italien blieb Seppi ruhig und dominierte das heutige Spiel gegen Prajnesh Gunneswaran, die Nummer 1 der Inder und 102 der Welt, von Beginn an.

Der „Azzurro“ holte sich den ersten Satz in nur 20 Minuten Spielzeit mit 6:1, nahm danach im zweiten Spielabschnitt seinem Gegner den Aufschlag zum 3:1 ab und verwertete schließlich nach 1:03 Stunden seinen zweiten Matchball zum 6:4-Endergbenis. „Ich habe hier in Kalkutta auf Rasen wirklich zwei sehr gute Partien gespielt und freue mich natürlich schon auf das Final-Turnier in Madrid, auch wenn es noch weit weg ist“, sagte Seppi nach dem Match. „In Madrid glaube ich, haben wir gute Chancen, denn unsere Mannschaft ist stark und, was noch wichtiger ist, sehr ausgeglichen.“

Für Seppi war es der 20. Einzelsieg im Daviscup. Es war aber erst das zweite Mal, nach 2012  gegen Chile, dass er beide Einzel gewinnen konnte. Insgesamt hat der Kalterer im Davis Cup jetzt 45 Spiele bestritten (39 Einzel und 6 Doppel) und davon 24 für sich entschieden.

Der Davis-Cup wird heuer mit einem neuen Modus ausgetragen. Am Final-Turnier in Madrid nehmen vom 18. bis 24. November insgesamt 18 Mannschaften teil. Zehn sind bereits qualifiziert: Die vier Halbfinalisten des Davis-Cups 2018, Frankreich, Spanien, Kroatien und USA, zwei Wild Card, die diesmal an Argentinien und Großbritannien vergeben wurden, sowie Australien, Japan, Kasachstan und Italien, die ersten vier Teams, die die 1. Runde der World Group bereits überstanden haben. Achte weitere Mannschaften qualifizieren sich noch heute. Die Paarungen des Final-Turniers werden am 14. Februar ausgelost.

Davis-Cup Indien – Italien 1:3 (Calcutta South Club)

Freitag, 1. Februar 2019

Ramkumar Ramanathan (IND) – Andreas Seppi (ITA) 4:6, 2:6

Prajnesh Gunneswaran (IND) – Matteo Berrettini (ITA) 4:6, 3:6

Samstag, 2. Februar 2919

Rohan Bopanna/Divij Sharan (IND) – Matteo Berrettini/Simone Bolelli (ITA) 4:6, 6:3, 6:4

Prajnesh Gunneswaran (IND) – Andreas Seppi (ITA) 1:6, 4:6

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen