Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Vor dem Deal

Vor dem Deal

Überwachungsvideo im Fall Facchini

Der nach einem Bestechungsvideo entlassene Beamte Marco Facchini bemüht sich um eine Einigung mit dem Sanitätsbetrieb.

Die Begründung, mit dem der Sanitätsbetrieb Geometer Marco Facchini im März vergangenen Jahres fristlos kündigte, war in der Tat juristisch etwas verwegen:

Durch das (von der Staatsanwaltschaft verbreitete und im Netz tausendfach geklickte) Video einer Geldübergabe in Facchinis-Büro sei dem Sanitätsbetrieb ein schwerer Imageschaden entstanden. Als hätte es der damalige Verantwortliche des Amtes für Bauwesen des Sanitätsbezirks selbst veröffentlicht.

Facchini hat die Entlassung jedenfalls angefochten, am Dienstag fand vor dem Arbeitsgericht dazu die erste Verhandlung statt.

Sie wurde auf Donnerstag vertagt, weil beide Seiten über eine außergerichtliche Einigung verhandeln. Die könnte so aussehen, dass die fristlose Kündigung zurückgenommen und in eine Suspendierung umgewandelt wird – in Erwartung des Ausgangs des laufenden Strafverfahrens wegen Bestechung.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • pingoballino1955

    Zuerst sich bestechen lassen und dann noch einen Job weiterführen wollen???? Sind wir im Schlaraffenland??? Nehme an,dass das Video der“ Finanza“ wohl alles aussagt!

  • franz1

    Ja heutzutage das mit der Privacy der neuen „Medien“ darf es nicht hinderlich sein auch einen Fall wie dieser gelegen öffentlich zu machen.
    Mit dem muß der „Täter“ rechnen, dabei müssen die Gerichte sorgen, dass er nicht noch von der öffentlichen Hand (Arbeitgeber) entschädigt werden muß.
    Der fregiert in Arbeitsgeber und will zudem Entschädigung?

  • yannis

    Eigentlich fehlt nur noch dass die komplette Ermittelungsakte zum Fall als PDF Download im Netz zur Verfügung gestellt wird

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen