Du befindest dich hier: Home » News » Paris siegt in Kitzbühel

Paris siegt in Kitzbühel

Dominik Paris (Foto: Screen/ZDF)

Der Ultner Dominik Paris liegt bei der Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel auf Rang 1 vor Beat Feuz. Christof Innerhofer ist Vierter.

Dominik Paris hat wieder gezeigt, dass er auf der Streif daheim ist!

Der 29-jährige Ultner hat am Freitag die Weltcup-Abfahrt auf der Streif vor dem Schweizer Beat Feuz gewonnen.

Christof Innerhofer fiel nach der Überraschungsfahrt des Österreichers Otmar Striedinger, der mit Startnummer 27 ins Rennen gegangen und überraschend auf Platz 3 gefahren war, auf Rang 4 zurück.

Dennoch: Wieder ein Super-Resultat im Weltcup für den Gaiser.

Dominik Paris mit Otmar Striedinger im Zielraum (Foto: Screen/ZDF)

Dominik Paris hat die Kitz-Abfahrt – diesen absoluten Klassiker – nach 2013 und 2017 nun bereits zum dritten Mal gewonnen.

Im Jahr 2015 gewann Dominik Paris auch den Super-G von Kitzbühel.

Beat Feuz würdigte nach dem Rennen die gewaltige Leistung von Dominik Paris und erwies sich als absolut fairer Verlierer.

Dem ZDF sagte der Schweizer Weltmeister: „Ich kann nicht besser Skifahren als heute.“

Für den Ultner ist es bereits der 12. Sieg im alpinen Ski-Weltcup (10 Abfahrten und 2 Super-G).

In dieser Saison hat Dominik Paris bereits drei Rennen gewonnen.

Quelle: orf.at

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen