Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Italienmeister

Die Italienmeister

Die Luttacher Mannschaft

Der ESC Luttach I hat sich bei der Eisstock-Italienmeisterschaft der Serie A gegen den SSV Pichl Gsies durchgesetzt. Bei den Damen siegte der EV Stegen.

Bei der Eisstock-Italienmeisterschaft der Serie A im Herren-Mannschaftsspiel in der Eishalle in St. Michael/Eppan hat sich der ESC Luttach I diesmal  wesentlich schwerer getan als in den letzten Jahren.

Im Finale konnten sich die Ahrntaler  gegen den SSV  Pichl Gsies mit 33:24 durchsetzen. Damit konnte Luttach I seinen Italienmeistertitel in der Serie A erfolgreich verteidigen. Es war bereits ihr 18. Italienmeistertitel in der Serie A. Das Spiel um Bronze entschied der SV Kaltern gegen den EV Eppan-Berg mit 44:17 für sich.  Beiden Damen hat der EV Stegen im Finale den Titelverteidiger  EV Lana mit 28:24 besiegt.  Es war ihr 4. Italienmeistertitel im Damen-Mannschaftsspiel auf Eis. Im kleinen Finale um die Bronzemedaille konnte sich der EV Moritzing gegen den EV Eppan-Berg mit 46:16 durchsetzen.

Das Stegener Damen-Team

Bei den Herren hatte Luttach I im Halbfinale gegen Kaltern große Mühe, um den Einzug ins Finale zu schaffen. Luttach I siegte mit 2 Bonuspunkten gegen die Überetscher mit 23:21. Das 2. Halbfinale gewann Pichl Gsies gegen Eppan-Berg ganz souverän mit 13 Bonuspunkten mit 44:17. Nach dem Play-off lag Pichl Gsies noch mit 44 Punkten vor Luttach I (43),  Kaltern (41), Eppan Berg (31),  Teis (29) und Luttach II (27) in Front.  Abgestiegen in die Serie B sind Niederdorf, Naturns II und Stegen. Die ersten 4 Teams der Italienmeisterschaft haben sich bei den Herren und Damen für den nächsten Europacup für Vereinsteams, den der SSV Naturns im November in den Eishallen von Meran und Latsch veranstaltet, qualifiziert. Nachstehend die Wertungen:

Herren, Serie A, Endstand: 1. Luttach I  (Karl Abfalterer, Manfred Mair am Tinkhof, Markus Niederkofler, Andreas Sapelza); 2. Pichl Gsies (Peter Sinner, Reinhold Oberhammer, Klaus Panzenberger, Robert Sinner); 3. Kaltern (Matthias Morandell, Armin Karadar, Roman Zublasing, Albert Florian, Franz Morandell); 4. Eppan-Berg; 5. Teis; 6. Luttach II; 7. Völs; 8.  Seiser Alpe; 9. Lana; 10. Naturns I. Abgestiegen: 11. Niederdorf; 12. Naturns II; 13. Stegen.

Damen, Endstand:1. EV Stegen (Marion Huber, Maria Mair am Tinkhof, Annelies Huber, Anna Hofer,  Lena Oberleiter); 2. EV Lana (Helene Geier, Nadja Dezini, Franziska Knoll, Herta Lochmann, Natalie Schwarz); 3. EV Moritzing  (Sonja Mulser, Karin Prast,  Waltraud Mulser, Margarete  Albrecht, Angelika Seebacher); 4. EV Eppan-Berg; 5. Terlan.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen