Du befindest dich hier: Home » Politik » „Wichtiges Signal“

„Wichtiges Signal“

Ulrike Oberhammer

Der Landesbeirat für Chancengleichheit freut sich darüber, dass die Chancengleichheit in Zukunft direkt beim Landeshauptmann angesiedelt ist.

Damit kehre der Beirat wieder an seinen Ursprung zurück, war er doch bei seiner Einsetzung vor fast 29 Jahren auch Chefsache und ist in Folge der Jahre zunächst zum Amt für Soziales und später zur Abteilung Arbeit gekommen.

„Landeshauptmann Arno Kompatscher hat damit ein wichtiges Signal gesetzt und gezeigt, dass die Themen Chancengleichheit und die Anliegen der Frauen ernst genommen und unterstützt werden. Dieser Schritt ist sehr erfreulich und erleichtert sicherlich in Zukunft die Umsetzung der transversalen Aufgaben, die sich in den letzten Jahren stark verändert haben,“ so Beiratspräsidentin Ulrike Oberhammer. Und weiter: „Ich werte diesen Schritt als wichtige Anerkennung unserer bisherigen Arbeit.“

Auch, wenn der Landesbeirat gerne eine dritte Landesrätin gesehen hätte, müsse mit Genugtuung festgestellt werden, dass die Zahl der bisherigen Landesrätinnen gehalten und diese auch mit wichtigen Ressorts betraut wurden. „Dies gibt Hoffnung für die Zukunft, denn ein demokratisches Land wie Südtirol kann es nicht leisten auf die Meinung der Hälfte der Bevölkerung zu verzichten“, so Ulrike Oberhammer.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen