Du befindest dich hier: Home » Kultur » Dionysos Rising

Dionysos Rising

Der Mythos lebt im Rausch der Ekstase: Dionysos Rising des Komponisten Roberto David Rusconi feiert im Rahmen der Spielzeit OPER.A 20.21 am 19. und 20. Jänner in Trient seine Uraufführung.

 Nach dem erfolgreichen Auftakt im Stadttheater Bozen mit dem Diptychon La voix humaineund Cavalleria rusticanaunter der Regie von Emma Dante, wird die Saison von OPER.A 20.21, die regionale Opernspielzeit der Stiftung Haydn von Bozen und Trient am Teatro SanbàPolis in Trient fortgesetzt. Am Samstag, 19.01. (20 Uhr) und Sonntag, 20.01 (17 Uhr) findet dieUraufführungvon Dionysos Risingdes italienischen Komponisten Roberto David Rusconi statt. Regie führt der Wiener Michael Scheidl, der gemeinsam mit Rusconi auch das Libretto geschrieben hat. Musikalische Leitung: Timothy Redmond.

Dionysos Risingbringt den Dionysos-Mythos ins Hier und Jetzt. Das Stück wird zum Spiegel menschlicher Gefühle und Emotionen, betrachtet und gefiltert durch Alltagsgegenstände wie Tablets und PCs. Es ist ein Werk in ständiger Bewegung, voller schlangenartiger Windungen und Momentaufnahmen des Unerwarteten. Dionysos Risingist ein Opernritual. Nicht historisch-mythologische Figuren erzählen die Geschichte, sondern ganz gewöhnliche Menschen, die von den Leiden des Lebens gezeichnet sind und von ihren Ängsten getrieben werden. Die Protagonisten in Dionysos Risingsind eine Mutter, die ihren Sohn verloren hat, eine einsame und verlassene Tochter, ein junger größenwahnsinniger Mann und einer, der sich in seiner Rolle als Vater, Sohn und Liebhaber nicht zurechtfindet. Sie alle kämpfen gegen ihre inneren Geister an und versuchen verzweifelt, ihrem Leid durch Drogen und Medikamente für einen Augenblick lang zu entfliehen. In Dionysos Risingverschmelzen Mythologie und Realität, akustische und elektronische Musik. Das Publikum taucht ein in ein Klangerlebnis im Surround-Sound und wird am Ende überrascht sein: Die musikalisch-akustische Ekstase gipfelt gewissermaßen in einem Rave.

Info: Stiftung Haydn von Bozen und Trient,0471 053800

www.haydn.it

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen