Du befindest dich hier: Home » Chronik » Festnahme im Fall Oberhollenzer

Festnahme im Fall Oberhollenzer

Foto: Pax Bestattungen

In den Ermittlungen zum Mordfall Maria Magdalena Oberhollenzer könnte es die Wende geben. Eine Person ist festgenommen worden.

Es ist möglicherweise die Wende in den Ermittlungen zum Mordfall von St. Georgen!

Die 54-jährige Maria Magdalena Oberhollenzer war Ende Dezember vergangenen Jahres in ihrer Wohnung in St. Georgen tot aufgefunden worden.

Am Sonntag haben die Carabinieri einen Tatverdächtigen festgenommen.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich – nach Informationen von TAGESZEITUNG Online – um den 35-jährigen Patrick Pescollderungg aus Reischach. Der junge Mann soll versucht haben, zu flüchten, als die Ermittler am Sonntag bei ihm auftauchten.

Gegen den Mann aus Reischach liegen schwerwiegende Indizien vor. Es soll auch schon eine geständige Einlassung vorliegen.

Patrick Pescollderungg (Foto: Fb)

Der Mann sitzt im Bozner Gefängnis ein. Dort ist er am Montagvormittag einvernommen worden.

Patrick Pescollderungg soll behauptet haben, Maria Magdalena Oberhollenzer sei bei einem Sexunfall ums Leben gekommen.

Die Frau aus St. Georgen ist – das ergab die Autopsie – stranguliert worden.

An der Leiche der Frau wurden DNA-Spuren gefunden, die in einem Speziallabor der Carabinieri in Parma analysiert worden sind.

Diese Spur sowie die Auswertung von Handy-Aufzeichnungen soll die Carabinieri auf die Spur des Mannes aus Reischach geführt haben.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (13)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen